Abkommen

Der Grundstein wurde bereits am Vortag gelegt, am Ende des Samstages stand es aber fest. Ich kegel nach Jahren der Einzelabstinenz wieder eine Vereinsmeisterschaft im Einzel. Wahrscheinlich das erste Mal seit zwölf Jahren.

Aber am Samstag wurde ja auch gekegelt. Fünf Durchgänge brauchten wir auf acht Bahnen, bis alle Kegler ihr Soll erfüllten. Viele blieben von eben diesem weit entfernt, darunter leider auch ich…

Zu unserem Glück aber mehrheitlich die Berliner, weshalb wir das vierte (?), vielleicht auch das dritte (kommt darauf an, wen man fragt 😉 ) Aufeinandertreffen mit der Eintracht/Dresdenia für uns entscheiden konnten.

Gastgeschenke wurden auch gemacht, Gastgebergeschenke ebenso. Die Stimmung war auf jeden Fall mal wieder sensationell. Wenn ich jetzt daran zurückdenke, kriege ich wieder Gänsehaut.

Gastgeschenke

Apropos Gänsehaut: Die Location, wo das ganze stattfindet, verpasst mir auch wieder eine Gänsehaut.

Hämmerlingstraße

Wie auch immer, nach meinem ganz persönlichen Pokal (danke Norbie) ging es zurück zum Hotel, kurz Duschen und dann wurden wir von den Berlinern höchstpersönlich zum ehemaligen Bundesgartenschaugelände in Berlin-Britz kutschiert.

BuGa-Park - See und Festkuppel

BuGa-Park - Brücke

BuGa-Park - Brücke

BuGa-Park - Im Hintergrund die ehemaligen RIAS-Türme

BuGa-Park - Galerie

BuGa-Park - Rotorkunstdingens

Von dort aus machten wir per Pedes den weiten Weg zur Toscana. 😉

Toscana

Mal abgesehen davon das die Kellner sehr viel Hektik versprühten und gerne auf italienisch fluchten, muss man auch ein Lob aussprechen. Es wurde keiner mit seiner Bestellung vergessen, übersehen oder verwechselt. Da habe ich schon ganz andere Sachen erlebt…

Gegen zehn wurde unsere Gesellschaft aufgelöst und Peter, mein Vater und ich wurden von Heinz und Rosi zum Hotel gebracht. Rosi amüsierte uns mit ihren Geschichten und die Stimmung war bei der Ankunft so gut, das sie spontan noch mit uns in den Ratskeller mitkamen. Dort saßen wir noch bis viertel nach elf, manche auch bedeutend länger. Aber bei mir ist der Lack langsam ab und Remmidemmi gehörte nicht zu meinen Aktionen an diesem Wochenende.

Dafür sollte ich am nächsten Tag der erste am Früstückstisch sein. 😉

Advertisements
Veröffentlicht in Kegeln. Schlagwörter: , , . Kommentare deaktiviert für Abkommen
%d Bloggern gefällt das: