Es geht weiter

Nach der ersten Staffel von Heroes sind Steffi und ich jetzt mit der zweiten Staffel angefangen. Und diese geht gleich mit einem großen Rätsel los. Wer ist der Mörder, der es auf die alte Garde abgesehen hat?

Meine erste Vermutung, das Peter Petrelli die Fähigkeit von Nikki/Jessica Sanders übernommen hat und jetzt sein böses Spiegelbild diese Morde begeht, wurde von meinem Arbeitskollegen Daniel entkräftet. Schade, ich hatte sogar schon einen Namen für den zweiten Peter: Paul, von Peter, Paul und Mary. 🙂

Veröffentlicht in Serie. Schlagwörter: . Kommentare deaktiviert für Es geht weiter

Was ich loswerden will (4)

Freiheit statt Angst

Der AK Vorrat ruft zur bundesweiten Demonstration gegen die Vorratsdatenspeicherung auf.

Anwalt von Jörg Tauss fordert Einstellung des Verfahrens

Heise.de berichtet über die Forderungen des Anwalts von MdB Tauss, das Verfahren aufgrund des unrühmlichen Umgangs der Staatsanwaltschaft einzustellen. Konsequenterweise schreibt Heise über die BILD-„Zeitung“ immer das Boulevardblatt. 😉

BKA fühlt sich gerüstet für Web-Sperren

Heise berichtet über die Feststellung des Bundeskriminalamtes, für die Web-Sperren gerüstet zu sein.

Richard Stallman kritisiert Urheberrechtskurs der schwedischen Piratenpartei

Und nochmal Heise, die über FSF-Vordenker Richard Stallman und seine Kritik am Urheberrechtskurs der schwedischen Piratenpartei berichten.

The Age of Aquarium

Stefan Niggemeier zeigt anhand des bekannten Aquariumvideos, das man nicht immer mit dem Verstoß gegen das Urheberrecht dem Künstler schadet, sondern auch nützt.

5 Gründe die Piratenpartei zu wählen

Nachdem wir hier schon die acht Gründe die Piratenpartei zu wählen vorstellten, erläutert der fiese Admin nochmal fünf Gründe für die Piratenpartei.

Vorurteile gegen die Piratenpartei

Und weil es so schön ist, hier noch ein paar Gegenargumente auf die die Piratenpartei immer wieder stößt. Vorgetragen vom fiesen Admin.

Verherrender Ausblick

Die taz (die lese ich schon lieber ^^) interviewt Michael Rotert, Vorstandsvorsitzender der eco e.V., der über die Web-Sperren zum Teil sehr deutliche Worte findet.

Und zu guter letzt noch der Trailer zu ganz oben angesprochenen Demo.

Veröffentlicht in Politik. Schlagwörter: , , , . Kommentare deaktiviert für Was ich loswerden will (4)

Von Moral und so

Der Torsten hat in seinem Taxi-Blog sich Gedanken über eine Situation gemacht, die jeder Taxifahrer schon mal gemacht haben dürfte. Mir selber gehen diese Touren immer an die Nieren und es dauert ein Weilchen, bis ich sowas wieder erfolgreich verdrängt habe. Seit ich in Ganderkesee und Hude fahre und weg von Delmenhorst bin, kann ich diese Situationen an einer Hand zählen, und das in drei Jahren. Aber deswegen ist es ja nicht aus der Welt.

Unbedingt bei Torsten vorbeischauen und lesen!

Veröffentlicht in Taxi. Schlagwörter: , , . Kommentare deaktiviert für Von Moral und so

WG United

Die WG wiedervereint? So sah es heute jedenfalls auf dem Parkplatz von Saturn Petfood aus. Was in Walle ja häufiger vorkam und in Delmenhorst bzw. Bremen Horn/Lehe so noch nicht gab, hat wenigstens auf der Arbeit mal geklappt.

P1000136

WG United 2Fehlt eigentlich nur noch ein Audi. 😉

Und stellt sich noch die Frage, wer wohl rückwärts einparken kann. :mrgreen:

Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , , . 1 Comment »

Von Laien regiert

Ich liebe diese Anspielung auf Frau von der Leyen, kann aber auch darüber weinen, weil dieselbe nicht müde wird, ihre Inkompetenz durch mehr und mehr Aussagen zu unterstreichen.

Haben wir schon die tollen Web-Sperren der „guten“ Dame zu verdanken, so erklärte sie jetzt gegenüber rp-online.de (Nein, ich lese kein rp-online! Niemals!!!):

Ich möchte gemeinsam mit den Verantwortlichen solcher Kommunikationsforen, aber auch mit der Kompetenz der Jugendlichen einen Verhaltenskodex entwickeln. Es geht um achtsamen und wachen Umgang miteinander.

Die Betreiber von Foren haben Hausregeln aufgestellt, oder sollten diese aufgestellt haben, in der dieser achtsame Umgang angemahnt wird. Diese Verhaltensregeln sind bereits zu Zeiten des Usenets entstanden und damit älter oder zumindest fast so alt wie die politische „Karriere“ oben genannter Frau. Es wird übrigens Netiquette genannt.

Und überhaupt, wie soll das aussehen, gemeinam mit Verantwortlichen „solcher“ Kommunikationsforen? Werden demnächst tausende Admins „solcher“ Foren zu einem Ausschuss eingeladen, in der dann wie bei den Web-Sperren ihre Einwürfe ignoriert werden, und bei Mißachtung der Umgangsformen mit Stopschildern gedroht? Oder läuft es, wie der fiese Admin vermutet, darauf hinaus das Access Provider auch Foren sperren dürfen. 😐

Aber es geht ja noch weiter:

Respektvoller Umgang muss in Chats, blogs oder Foren so selbstverständlich sein, wie wir das auch im Schulalltag mit Streitschlichtern oder Vertrauenslehrern einfordern.

Öhm, meine Schulzeit ist ja schon ein wenig her, wobei vor kurzem ja auch noch Berufsschule war. Und auf dem Pausenhof hat es die Lehrer einen Dreck interessiert, wie wir uns genannt haben. Da wurden bestenfalls Schlägereien verhindert, aber die habe ich in Foren auch noch nicht erlebt…Ich fürchte also, das in Foren meist ein besserer Umgang gepflegt wird als in Schulen. Was man übrigens mit einigen Ausgaben meiner Ansicht nach auch besser in den Griff bekommen könnte. Aber ich habe von Erziehungspolitik so wenig Ahnung, wie Frau von der Leyen von Kommunikationspolitik. Nur ich halte dazu meine Fresse.

Wäre schön, wenn sie das auch einfach mal täte…

Veröffentlicht in Politik. Schlagwörter: , , . Kommentare deaktiviert für Von Laien regiert

Ice Age 3(D)

Wie geschrieben, waren wir gestern im Kino und es hat uns sehr gefallen. Es war unsere 3D-Premiere und die war nicht schlecht gewählt. Vor allem, weil der dritte Teil der Ice Age-Reihe besser als der Vorgänger war. Viel subtiler, tiefgründiger und was mir besonders gefiel, voller Anspielungen. Sei es „Die göttliche Komödie“ von Dante Alighieri oder der Verweis auf Moby Dick bis hin zum Terminator. Und das alles mit einem Augenzwinkern ohne sich selbst zu Ernst zu nehmen. Eher im Gegenteil.

Fazit: Absolut sehenswert, vor allem in 3D, solange es vom Kino nicht überteuert angeboten wird.

Das Pärchen Bumblebee

Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , , . 1 Comment »

Die Plätze sind besetzt

Gestern waren Steffi und ich im Cinespace um uns den dritten Teil von Ice Age in 3D anzuschauen.

Wir saßen bereits eine Viertelstunde und die Popcorntüte war um ein Viertel ihres Inhalts beraubt, als auf einmal ein junger Mann mit seiner Kinokarte vor uns stand.

Die Plätze wären belegt, was auch der Wahrheit entsprach, nämlich von uns beiden und meinem linken Nachbarn. Er ging aber davon aus, das wir uns die Plätze angeeignet hatten, weil sie viel toller als die von uns gekauften waren.

„Nene“, sag ich. „Wir hatten reserviert und das sind laut der Karten auch unsere Plätze.“

Nun kamen wir ca. 5 Minuten zu spät zur Abholung. Man soll ja eine halbe Stunde vor Beginn da sein, und Beginn war um 20 Uhr. Durch die lange Schlange kamen wir allerdings erst um kurz nach halb Acht an der Kasse zu unseren Karten und ich befürchtete, das unsere Karten vom System bereits freigegeben und somit doppelt verkauft wurden. Sollte zwar auch nicht möglich sein, aber ich habe sowas tatsächlich schon mal im Delmenhorster Kino erlebt.

Wie auch immer, fünf Minuten vor Beginn der Vorstellung hatte ich auf sowas nun wirklich keine Lust. Steffi dagegen wäre wohl aufgestanden um das zu klären. Aber unser Gespräch ging ja noch weiter:

I: „Wir haben bereits vor einer Woche die Plätze reserviert, Reihe H Sitz 17 und 18.“

A: „Wir haben die auch reserviert, auch Reihe H Sitz 17-19.“

I: „In diesem Kino?“

A: „In diesem Kino.“

I: „Für die 20 Uhr Vorstellung?“

A: „Ja, für die 20 Uhr Vorstellung am 22. Juli.“

I: “ Dann ist ja gut, der ist nämlich morgen.“

A: „Oh, verdammt. Dann muss ich das wohl gleich meinen beiden Damen erklären.“
I: „Das fürchte ich auch, und viel Spaß dann morgen.“ 🙂

Der Stein, der mir vom Herzen fiel, hatte kein unerhebliches Gewicht. Auch wenn wir im Recht waren, ist so eine Situation immer doof. Zumal ich wie gesagt schon erleben musste, dass die Karten tatsächlich doppelt verkauft wurden und man dies dann erstmal klären muss, bevor der Film anfängt und leicht aus der „Ich sitz hier im Kino, lehne mich zurück und entspann mich ein wenig“-Stimmung raus ist. 😉

Veröffentlicht in Alltag, Déjà Vu. Schlagwörter: , , . Kommentare deaktiviert für Die Plätze sind besetzt

O-Ton (3)

Steffi macht derzeit eine zweiwöchige Diät und ist der Meinung:

„Wenn die zwei Wochen rum sind, werde ich erstmal versuchen, mein Gleichgewicht zu halten.“

Ist ja auch ungemein kräftezehrend so eine Diät. 😆

Veröffentlicht in O-Ton. Schlagwörter: , , . Kommentare deaktiviert für O-Ton (3)

Wirbelsäulenverkrümmung

Heute widme ich mich einem traurigen Thema. Der Wirbelsäulenverkrümmung bei Jugendlichen.

Wer kennt das nicht, man fährt mit seinem Auto wohin auch immer, blickt nichtsahnend in den Rückspiegel um den rückwärtigen Verkehr zu überblicken und hat sie überlebensgroß im Rückspiegel: Jugendliche Autofahrer! Vornehmlich im Golf. Früher waren auch Opel sehr beliebt, aber die sterben ja zum Glück langsam aus.

Man schaut also in den Rückspiegel und meint jeden Pickel dieses Führerscheinneulings zu erkennen.  Er ist alleine im Auto, also wem versucht er mit seinem dichten (und ich meine DICHTEN) Auffahren zu beeindrucken? Aber noch was fällt auf. Die unnatürliche Haltung des Fahrers Richtung Beifahrersitz. Dachte ich früher noch an minderwertige Sitze, ist mir mittlerweile bewusst geworden, das diese Kinder an etwas viel schlimmeren Leiden, nämlich an einer Wirbelsäulenverkrümmung, auch Skoliose genannt. Was ich dem Wikipedia-Artikel nicht abnahm, war die Behauptung, Mädchen würde viermal häufiger an Skoliose leiden als Jungs. Ich habe in den letzten Jahren ausschließlich Jungs mit einer verkrümmten Haltung im Auto gesehen.

Heute morgen allerdings, und das ist erschreckend, habe ich das erste Mal ein Mädchen (überlebensgroß) im Rückspiegel gehabt. Verkrümmte Haltung nach rechts Richtung Beifahrersitz. Die Arme.

Veröffentlicht in Gesundheit. Schlagwörter: , , . 1 Comment »

Spaziergang

Eine Kollege berichtete bei Schichtende von einem Vorfall der vergangenen Nacht. Sein Kunde wollte noch bei der Volksbank in Hude eben Geld holen. Der Kollege wartet im Taxi, dann fiel ihm siedend heiß ein: Da kann man ja auch hinten rum abhauen.

Also Taxi abschließen und außen rum. Da steht sein Fahrgast bereits auf dem Parkplatz. Der Kollege fragt ihn, ob er das witzig findet. Tut er wohl nicht, und geht kommentarlos wieder in die Bank hinein.

Der Kollege geht wieder außen rum zum Taxi wo bereits der Fahrgast wartet.

Jetzt findet der Fahrgast auch die Worte und fragt meinen Kollegen:

„Machst Du hier noch ne halbe Stunde Spaziergang, oder was?“

Das scheint er wohl witzig zu finden. 🙄

Veröffentlicht in Taxi. Schlagwörter: . Kommentare deaktiviert für Spaziergang