Heureka

Seit gestern Abend ist fast ein Jahr des Wartens vorübergegangen. Um 21.20 Uhr beendete Pro7 die EUReKA-lose Zeit. Erstmal werden jetzt montags sechs Folgen aus der dritten Staffel gezeigt, was nicht gerade viel ist, aber immer noch besser als dieser Primeval-Mist…

Schauen wir mal, wie erfolgreich Pro7 mit der spontanen Programmänderung ist.

Außerdem sind auch in Amiland erst acht Folgen der dritten Staffel gelaufen, die nächsten zehn laufen dort erst ab Ende dieser Woche an.

Wir haben uns auf jeden Fall köstlich über den Humor in der Serie amüsiert, weil sie sich einfach nicht so Ernst nimmt und schon deshalb sehenswert ist. Naja, Steffi nervte zwar anfangs mit Sprüchen der Marke: „Langweilig!“. Aber wir sind schließlich noch voll im Heroes-Fieber, da geht es auch viel spannender zu. Aber den Anspruch versucht EUReKA auch gar nicht zu erfüllen und ist gerade deswegen sehr zu empfehlen.

Advertisements
Veröffentlicht in Serie. Schlagwörter: , . 1 Comment »

Hilfsbereit

Nachdem Steffi und ich den Samstag auf  Sauer verbracht hatten und früh zu Bett gingen, waren wir am Sonntag schon wieder lebendiger. Im Gegensatz zu Achim, der in der Nacht kein Ende fand und dafür jetzt am Ende war. 😉

Ab 15 Uhr war dann Grillen angesagt, wo auch Dany und Breiti eingeladen waren. Sie brachten ihre Errungenschaften der Erkundungstour vom Vortag mit. Und dabei wurde beinahe die Familie entzweit, denn passt zu einer Terracottafarbenen Tapete besser eine farblich ähnliche Bordüre, oder kann man auch eine hellgrüne nehmen?

Wie auch immer, das Zimmer, für das die Tapete und Bordüre vorgesehen ist, nämlich das zukünftige Kinderzimmer hatte noch Tapeten an der Wand. Nicht mehr wirklich viel, aber halt immer noch was, das man abschaben kann. Ob wir Lust hätten mitzuhelfen. Lust? Naja, aber warum nicht. War auch eine Stunde später fast erledigt und ich kam auch noch rechtzeitig zur Lindenstraße…

Breiti und Dany dagegen waren sehr froh über die Mithilfe und Breiti bot seine Hilfe bei was auch immer an. Was bei uns in einer Mietwohnung natürlich schwer ist. Aber Montag morgen fiel mir tatsächlich etwas ein. Unser Flur müsste nämlich noch fachmännisch gespachtelt werden, und ich weiß nicht, ob ich mir so etwas zutrauen würde. 😉

Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , . 1 Comment »