Ängste im Wahlkampf

Heute morgen hörte ich im Deutschlandfunk ein Interview mit Ivo Banek, seines Zeichens Kommunikationsleiter von Vattenfall Europe. Wie es sich für einen Kommunikationsleiter gehört, wurde gezielt abgewiegelt und beruhigt. Was in einem Interview mit dem Deutschlandfunk nicht immer möglich ist, schließlich bietet der Deutschlandfunk keine Plattform der Selbstdarstellung. Das sollte sich mittlerweile rumgesprochen haben. Man ist ja nicht die BILD-Zeitung.

Aber ein Kommentar fand ich doch sehr bemerkenswert:

Ich glaube insgesamt allerdings, dass sich eine politische Debatte, die sich aus Angst speist, nicht auszahlen wird. Also ein Wahlkampf, der mit den Ängsten der Bürger spielt und der ein technisch eigentlich nicht sehr bedeutendes Ereignis in einem Kernkraftwerk zu einer Beinahekatastrophe hochstilisiert, dass der sich letztlich nicht auszahlt und auch nicht zusätzliche Stimmen bringt.

Hier würde ich mir wünschen das Herr Banek recht hat, leider ist bei den meisten Menschen aber genau das der Fall. Gerade mit Ängsten kann im Wahlkampf Stimmung gemacht werden und sorgt auch für mehr Stimmen. Ich könnte jetzt mit 32/33 anfangen, über die Propagandamaschinerie der Nazis, Kalter Krieg, bis hin zur heutigen Terrorismus-Panikmache, die lediglich verschärfte Sicherheits- und vor allem Überwachungsmaßnahmen rechtfertigen soll. Macht wird durch Angst gefestigt, Ängste werden zur Machterhaltung geschürt.

Verstehe mich keiner falsch, ich bin auf jeden Fall gegen Kernkraft. Aber Herr Banek hat auch in Bezug auf andere Vorfälle recht, die von der Politik mißbraucht werden, wie z.B. die aktuelle Killerspiel-Debatte, wo Situationen auch dank der Medien auf einen möglichst prägnanten Schuldigen herabgesetzt werden, auf Dinge die man nicht versteht und vielleicht auch nicht will. Das die Sachlage meist viel komplizierter ist, wird dabei gerne ausgeblendet, denn kompliziertes bringt keine Quote/Stimmen. In diesem Punkt ähneln sich die Politik und die unseriösen Boulevardmedien.

Advertisements
Veröffentlicht in Politik. Schlagwörter: , . Kommentare deaktiviert für Ängste im Wahlkampf
%d Bloggern gefällt das: