Viertelfest

Steffi und ich waren nach der Sofa-Session ausgeruht und wieder voller Tatendrang. Das Wetter wurde auch wieder besser. Also ab zum Viertelfest. Dafür hatte ich mir das Wochenende schließlich freigehalten.

Aber wo parken? Zum Glück gibt es am Osterdeich das Weserstadion. Zu irgendwas muss es ja gut sein und die Parkplätze des Weserstadions waren zugänglich.

Mir fehlen ja im Gegensatz zu Steffi Vergleichsmöglichkeiten zu früheren Viertelfesten, aber ich fand es echt toll. Da wurden vom Balkon aus Vorlesungen gehalten, es gab auf der berühmt-berüchtigten Sielwallkreuzung Sitzgelegenheiten und von diversen Bühnen wurde man mit Musik beschallt. Am besten gefiel mir Ricoloop, der mit Beatbox und Schleifen seine Tracks mitreissend live performte.

Fazit: Gerne nächstes Jahr wieder, dann mit mehr Ausdauer. Um kurz nach elf waren Steffi und ich wieder Richtung Auto unterwegs.

BalkonvorlesungProjektionskunst

Advertisements
Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , , , , . Kommentare deaktiviert für Viertelfest
%d Bloggern gefällt das: