Trainingsfrei und Sturmfrei

Am Donnerstag sollte ja das Kegeltraining ausfallen oder auch nicht, wie ein später Anruf von Uwe mir noch weismachen wollte.

Morgens hatten wir den Heizungsmonteur zur alljährlichen Wartung bei uns. Der säuberte diese und klärte mich darüber auf, dass der vermutete Wärmetauscher nicht für den ständigen Druckabfall in der Therme verantwortlich sein kann. Irgendwas mit Stickstoff im System, wenn der Ausgleichsbehälter voll ist, ich weiß es nicht mehr genau. Auf jeden Fall soll ich das jetzt noch mal näher beobachten, es scheint aber auf einen weiteren Anruf bei der Heizungsfirma hinauszulaufen. 😦

Apropos Hinauslaufen, irgendetwas tropft seitdem an der Seite von der Therme hinaus… 😐

Steffi wurde jedenfalls von ihrer Reitlehrerin darüber informiert, dass ihre Reitgruppen sich zum Buffet beim Lindenhof in Neuendeel treffen, was für mich einen sturmfreien Abend bedeutete.

Gentleman der ich bin, brachte ich sie hin und holte sie auch ab. Was wiederum den Konsum alkoholischer Getränke stark einschränkte. Zur Belohnung dieser guten Tat holte ich mir dafür einen Döner.

Und was habe ich die zwei Stunden ohne weiblichen Anhang getan? Nichts! Jedenfalls nichts weltbewegendes…

Die längst überfälligen Beiträge im RSS-Reader gelesen und wichtige markiert. Bei FMO meine Spiele verfolgt und mich mit den dortigen Freunden unterhalten. Und als Steffi anrief um wieder abgeholt zu werden, hatte ich nicht mal bemerkt, wie die Zeit verflog…

Advertisements
Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , . Kommentare deaktiviert für Trainingsfrei und Sturmfrei
%d Bloggern gefällt das: