Schäuble=Belausche

Mir gefällt das Anagramm, ich hatte es schon mal vor der Demo am Samstag gesehen und entschied mich spontan für das Anagramm als Überschrift zum längst überfälligen Bericht über unseren Demotag. Am Ende sollte auch klar werden, warum der Bericht überfällig ist. 😉

Um 7:30 Uhr (in Worten: halb acht!) klingelte der Wecker, es wurden Brötchen geholt (von mir natürlich^^) frisch gemacht, die Brötchen geschmiert und versucht die Route auszudrucken (es scheint, als wenn der 64bit Treiber meines Canondruckers standhaft die Billigpatronen ablehnt; auf der To-Do-Liste). Letztenendes schrieb Steffi kurzerhand die markanten Punkte auf und wir düsten um 9:15 Uhr gen Berlin.

Beim Wechsel auf die A10 machten uns zwei Schilder darauf aufmerksam, dass die A100 zwischen AD Funkturm und AD Charlottenburg gesperrt ist. Prima, die wollte ich eigentlich fahren und ohne Navi musste ich mich auf meine Berlinkenntnisse verlassen. Und zwar hin wie auch zurück…

Gut, hin fand ich nicht so problematisch, da die Beschilderung Zentrum nicht so schwer ist und wenn ich erstmal in Mitte bin, läufts auch. Ich hatte eigentlich vor am Schiffbauerdamm zu parken und bei der Bierbörse einzukehren. Ich hatte in Erinnerung, dass man dort kostenlos parken konnte, aber das Finanzloch in Berlin trieb den Senat dazu an, pro Viertelstunde den Parkenden 50 Cent abzuknöpfen! Na gut, dann halt irgendwo in der Nähe? Fehlanzeige…

Also zurück zur Straße am 17. Juni, wo das Parken kostenlos ist, inklusive einem Spaziergang am sowjetischen Ehrendenkmal vorbei. Vorm Brandenburger Tor begegneten wir dem ersten Grüppchen der Piratenpartei, die NICHT die Demo organisierten. Dafür war der AK Vorrat und der AK Zensur zuständig.

Trotzdem war Orange die allgegenwärtige Farbe, aber auch die anderen Oppositionsparteien farblich vertreten, also die Grünen, die Linke und die FDP (in dieser Reihenfolge abwärts). Angeblich soll auch die SPD dagewesen sein, was ich nicht bestätigen kann. Somit waren nur die CDU/CSU und die NPD nicht vertreten. Was einiges sagt…

Wir trafen um kurz vor halb drei ein und der Potsdamer Platz war bereits gut gefüllt. Ab 14:45 Uhr wurde auf der Bühne Hip Hop performt, wobei die Texte dem Motto der Demo entsprachen. Ab 15:15 Uhr wurden diverse Vorträge von unterschiedlicher Qualität gehalten und um 16:15 Uhr ging die Marsch auf seine Route. Zu diesem Zeitpunkt standen Steffi und ich zwei Stunden nachdem wir über vier Stunden gesessen hatten.

Da war Laufen deutlich angenehmer. Vorerst. Essen wäre auch eine Alternative gewesen, aber wir konnten uns nicht einigen, wer Schuld war, wer denn nun die Brötchen vergessen hatte. Gegen viertel nach sechs und damit zwei Stunden Marsch, erreichten wir über die Leipziger Straße wieder den Potsdamer Platz. Unser Bedarf an Laufen war gedeckt und wir wollten nur noch Sitzen. Am liebsten im Auto, da uns ja auch noch ein langer Heimweg bevorstand. Unterwegs fassten wir bereits den Plan, erst zu tanken und anschließend einen „Mäckes“ aufzusuchen.

Tanken tue ich traditionell am Rasthof Grunewald am Ende der Avus. Von ebendieser rief ich meinen Vater an, da ich stolz wie Oskar darüber war, ohne Navi wieder aus Berlin gefunden zu haben. Was aber auch nicht sooo schwer war. Ich fuhr einfach den Weg zurück, den wir gekommen waren. 😉

Dabei fuhren wir sogar am Steglitz International vorbei, unter CON-ern noch in bester Erinnerung… 😉

Leider gestaltete sich die Suche nach einem etwas anderen Restaurant nicht so einfach. Am Autohof in Wollin meinte ich auf der Hinfahrt einen gesehen zu haben, aber wir wurden in Form eines Burger Kings enttäuscht…

Bis nach Theeßen ging unsere Reise, bis wir endlich bei McDonalds einkehren konnten. Und nach diesem Zwischenstopp ging es fast nonstop nach Hause, wäre da nicht meine Dackelblase…Aber das ist ein anderes Thema.

Nachtrag 16.09.2009: Wir waren dann um 23:15 Uhr zu Hause und zu diesem Zeitpunkt wollte ich weder Sitzen noch Stehen. Nur noch Liegen. Mein Rücken hat mir diesen Tag gedankt. 😐

Ankunft in Berlin

Motto: Gegen Überwachung

BeweisfotoViele Teilnehmer

Advertisements
Veröffentlicht in Ausflug, Politik. Schlagwörter: , , , , , , , . Kommentare deaktiviert für Schäuble=Belausche
%d Bloggern gefällt das: