Gelungener Einstand

Heute war mein erster Tag als festes Mitglied der ersten Mannschaft bei der SG CON/TuS Varrel. Und ich konnte mein Mindestziel nicht als letzter zu „glänzen“ übertreffen.

Im ersten Wettkampf gelang es mir, mit Rolf-Dieter (wir bilden zusammen die Mittelachse) holzgleich die Bahn zu verlassen und waren die Mannschaftsbesten. Was uns allerdings nicht viel gegen den Gegner gebracht hat. Trotz mannschaftlicher Geschlossenheit war ein Spieler (ich nenne keine Namen, sonst würde ich meinenVermieter gegen mich aufbringen ;-)) deutlich nach unten ausgerissen, was uns den Sieg gekostet hat.

Man muss es leider in dieser Deutlichkeit sagen, dass weiß auch unser Vorsitzender. Ich kann dann aber die Rücktrittsangebote nicht verstehen. Klar, er spielt nicht sauber, aber das tun andere auch nicht und passen sich der Bahn an. Und viele die sauber spielen, tun das nicht und gehen auch unter. Albert kann sich einer Bahn sehr gut anpassen. Er muss „nur“ sich auf diese Bahn einlassen und das Drumherum vergessen. Dann bilden wir eine der stärksten Mannschaften der Verbandsklasse.

Im zweiten Spiel trat der Gegner nicht an, weshalb wir gegen Niemanden spielen mussten. Wieder gelang es mir, nicht letzter zu sein. Jedenfalls nicht als einziger. Denn wir waren, der Schnelligkeit halber, zu dritt auf der Bahn (Peter Sietas, Rolf-Dieter Rimasch und ich) und vollführten das Kunststück einer Punktlandung. Alle drei erzielten 23 über. 😀

Also wenn auch nicht für die Mannschaft war es wenigstens für mich ein gelungener Einstand, der bei dem bereits bekannten Zusammenhalt der Mannschaft richtig Spaß gemacht hat.

Mittendrin statt nur dabei

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in Kegeln. Schlagwörter: , , . 2 Comments »