O-Ton (6)

Ich sitze mit Steffi am Frühstückstisch und erzähle von der vergangenen Taxinacht. Mittlerweile bin ich bei den Unterhaltungen zu Schichtende angekommen, in dem ich erzähle, wie mein Bruder, Tunc und ich uns über das Privatfernsehen unterhalten. Wir stellten fest, wir schauen immer mehr Arte & Co. statt RTL und Konsorten.

Davon berichte ich gerade Steffi und erwähne eine Aussage von Tunc, dass er immer weniger RTL und stattdessen mehr und mehr Arte schaut.

I: Und Tunc sagte: „Der ganze RTL-Sack geht mir immer mehr auf den Kram.“

Steffi fängt zu gröhlen an und ich verstehe nicht, was daran so witzig sein soll. Nachdem sie wieder Luft bekommt, klärt sie mich über meinen Versprecher auf. Und ich habe wieder einen Beweis, dass Nachtarbeit für meine Sprachfähigkeit nicht förderlich ist.

Advertisements
Veröffentlicht in O-Ton. Schlagwörter: , , , . 4 Comments »

4 Antworten to “O-Ton (6)”

  1. Sophie Says:

    *lacht* Das kommt davon, wenn man nach der Arbeit dann noch Formel I guckt. 😉

    • stefanprass Says:

      Wenn ich das mal getan hätte. Aber weil ja sowas von tote Hose war, hatte ich schon um 4 Uhr Feierabend und war kurz vor 5 Uhr im Bett. Ich hatte mir dann den Wecker für kurz vor 7 Uhr gestellt, aber mich dann kurzfristig für die Wiederholung um 12 Uhr entschieden.
      Aber vielleicht war das ja die freudige Erwartung des Rennens, die mich durcheinander brachte. 😉

  2. Sophie Says:

    Das könnte natürlich auch sein.*g*
    DTM ist eh besser als Formel I ^^

  3. Anstrengende Bauern « Duestere-Grenze Blog Says:

    […] Kommentare Sophie zu O-Ton (6)stefanprass zu O-Ton (6)Sophie zu O-Ton (6)Sophie zu Urlaubsendestefanprass zu Wo sind […]


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: