O-Ton (8)

Mein Vater hat nächste Woche Geburtstag. Von der Firma gibt es dafür Gutscheine für die Kantine Betriebsrestaurant Saturn-Lounge und mein Vater hat den bereits erhalten. Weil er den nicht alleine aufbrauchen will, hat er Steffi und mich heute morgen zum Frühstück eingeladen. Dabei unterhielten wir uns über die Weihnachtsfeier seiner Abteilung, also eigentlich unterhielten sich Steffi und mein Vater. Es folgt die Kunst des einander Vorbeiredens:

S: Und wann macht Ihr Eure Weihnachtsfeier?

P: Am 12.12.

S: Und was macht ihr?

P: Essen.

Ich grinse schon breit, mein Vater ist kurz davor mir einen Klaps zu geben.

P: Was gibt es denn zu grinsen?

I: Naja, das ihr Essen geht war doch fast klar, oder nicht?

P: Wieso? Wir hätten doch auch über den Weihnachtsmarkt gehen können.

I: Stimmt auch wieder.

Ich ziehe mich aus dem Gespräch raus. Steffi fragt weiter.

S: Ja, und wo?

P: In Bremen Nord.

S: Ja, also wo geht Ihr essen?

P: Bei Souleyman sein Schwager.

S: Welche Richtung ist das denn?

P: Weiß ich auch nicht genau, ich fahre über die Fähre.

Jetzt lache ich laut und hole mir den Klaps am Hinterkopf ab.

S: Nein, ich meine das Essen.

P: Ach so, ich dachte wie ich da hin komme…

😉

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in O-Ton. Schlagwörter: , , , . Kommentare deaktiviert für O-Ton (8)

Einbruch in Garden City

Da freut man sich für Merle, dass sie im ruhigen und beschaulichen Garden City, irgendwo in der Mitte Amilands unterkommt und nicht in South Central, Los Angeles. Und dann das: Merle ist allein mit dem Hund zu Hause und jemand macht sich am Garagendach zu schaffen.

Aber lest selbst: Polizisten vom Haus und Leute auf dem Dach

Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , . 1 Comment »