Einbruch in Garden City

Da freut man sich für Merle, dass sie im ruhigen und beschaulichen Garden City, irgendwo in der Mitte Amilands unterkommt und nicht in South Central, Los Angeles. Und dann das: Merle ist allein mit dem Hund zu Hause und jemand macht sich am Garagendach zu schaffen.

Aber lest selbst: Polizisten vom Haus und Leute auf dem Dach

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , . 1 Comment »

Was ich loswerden will (24)

Blökende Unschuldslämmer

Ware: Lüge / Preis: Variabel über den Parteitag der SPD vom letzten Wochenende. Genauer, vom Freitag, da danach nichts nennenswertes passierte. Jedenfalls nichts, was nicht auch schon im Beitrag angesprochen wurde. Mein Fazit: Die SPD ist hirntot und die Basis wie gelähmt.

Was sich unser Land leistet und was nicht

Ein Leser der NachDenkSeiten macht auf eine Groteske der neuen Regierung aufmerksam. Durch die Mehrwertsteuerentlastung für Übernachtungsbetriebe gehen dem Staat eine Milliarde flöten. Aber für Kinder ist die Hälfte dieser Milliarde einfach kein Geld da.

Wenn der Spiegel mit dem Oskar und der Sahra…

Der Spiegelfechter über die politisch inhaltslosen Spekulationen der sogenannten „Qualitätsmedien“ (mit Ausnahme der „Bunte“, das hatte noch nie den Anspruch ein Qualitätsmedium zu sein) im Falle des Parteivorsitzenden der Linken Oskar Lafontaine. Links-Bashing at it’s best.

Veröffentlicht in Politik. Schlagwörter: . Kommentare deaktiviert für Was ich loswerden will (24)

Neo Bilder

Hier tut sich momentan nicht viel, das gebe ich zu. Das liegt zum einen daran, dass nicht täglich Fußballer sterben. Tun sie wahrscheinlich, aber nicht in dem Maße, dass es die Medien ausschlachten könnten.

Zum anderen liegt es aber daran, dass Steffi und ich schwer damit beschäftigt waren, bei Super Mario Kart für die Wii sämtliche Pokal abzuräumen. Steffi hat es geschafft! 😉

Aber wir machen ja auch noch andere Sachen, wie z.B. unseren Neffen nebst Anhang zu besuchen. Am Samstag sind wir nach Friesland gefahren, um ihm seine Geschenke zu überbringen. Das schöne ist, dass er uns gleich zurückbeschenkt hat. Nämlich mit einem Lächeln auf unseren Lippen. Wie unschwer auf diesen Fotos zu erkennen ist (wir haben mittlerweile das Einverständnis der Eltern bekommen^^):

Steffi mit NeoStefan mit NeoNeo: 3,5 Stunden alt

Veröffentlicht in Bilder. Schlagwörter: , , . Kommentare deaktiviert für Neo Bilder

Was ich loswerden will (23)

Gerecht ist, was Leistung fördert

Feynsinn äußert Gedanken, wie sie nur da oben gesponnen werden können und langsam aber sicher nach unten sickern.

Aus aktuellem Anlass zum Tod von Robert Enke:

Der Freitod eines Torwarts und die Ethik

Der Spiegelfechter über den Umgang der Medien mit dem Selbstmord von Robert Enke und der Aufgabe von Ethik und Moral. Selbstkritik? Fehlanzeige.

Witzemacher und Klugscheißer

Lars vom spitblog in einem sehr emotionalen Beitrag über Leute, die sich über den Tod anderer auch noch lustig machen, sowie über die Klugscheißer, die auch nach einem tragischen Tod es nicht lassen können, sich selbst darzustellen.

Wer keine Ahnung hat, sollte einfach mal Schweigen ist Gold

Ulf über die Bahnfahrer-Vereinigung ProBahn, die auf den armen Zugführer hinwiesen, jedoch die Umstände eines todkranken Menschens außer acht ließen. Denn Depressionen können im schlimmsten Fall (so wie im Fall Enke) zum Tode führen.

Veröffentlicht in Politik. Schlagwörter: , , , , . Kommentare deaktiviert für Was ich loswerden will (23)

Déjà Vu (2)

Heute morgen um kurz vor fünf wurde ich mal wieder unsanft von mir selbst bzw. meinem Körper geweckt. Mal wieder ein Wadenkrampf. Und wieder lag ich dann wach und dachte an letzte Woche, wo ein mieser Tag ebenfalls mit einem Wadenkrampf begann.

Wenigstens gingen mir bis jetzt die Lahmärsche aus dem Weg. 😉

Veröffentlicht in Alltag, Déjà Vu. Schlagwörter: , , , . Kommentare deaktiviert für Déjà Vu (2)

Onkel und Tante

Wie nah manchmal doch Leben und Tod sind. Während ich gestern um die Zeit noch total fassungslos und im Gegensatz zu den Medien auch tatsächlich sprachlos war, bin ich heute schon wieder bestens gelaunt. Ich freue mich für Daniela und Matthias. Ihr Sohn Neo ist noch keine 24 Stunden alt und schon jetzt etwas ganz besonderes für mich.

Nein, nicht nur weil er mein erster Neffe ist, den ich kurz nach seiner Geburt begrüßen durfte. Sondern weil er allein durch seine Anwesenheit in diesen trüben Herbstzeiten, die für mich immer etwas schwerer zu ertragen sind es schafft ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Es ist unglaublich. Während ich sonst Babys immer hässlich oder zumindest nicht sooo schön fand, ist er ein Traum von einem Baby. Total süß und niedlich. Und prompt erwischte ich mich dabei, wie ich Eitschibummbeitschie auf ihn in überzogener Verniedlichung auf ihn einbrabbelte.

Klares Zeichen! Ich will auch so einen kleinen Fratz. Der muss dann auch nicht klein bleiben, darf auch gerne wachsen. 😉

Veröffentlicht in Feierlichkeiten. Schlagwörter: , , , , . 4 Comments »

A „Neo“ was born

Ja, heute um 14.46 Uhr bin ich stolze Tante und Stefan stolzer Onkel eines absolut zauberhaften Wonneproppens geworden.:happy:

Neo heißt er, eigentlich Neo – Schabernack, weil er am 11.11.09 das Licht der Welt erblickt.

Perfekt haben die beiden das wieder hinbekommen, weil heute auch ihr Jahrestag ist 🙂

47cm und 2320g leicht und ein dickes Büschel schwarzer Haare auf dem Kopf. Für mich, ganz klar, das süßeste Baby überhaupt!

 

Veröffentlicht in Feierlichkeiten. Schlagwörter: , , , . Kommentare deaktiviert für A „Neo“ was born

Merke: (4)

Heroes heute Abend um 23 Uhr nicht gucken! Weil viel zu spät…

Stattdessen bis zum 04. März warten, da kommt der zweite Teil auf DVD raus. 😉

Veröffentlicht in Memo an mich. Schlagwörter: , . Kommentare deaktiviert für Merke: (4)

Some People

Ein wunderschöner Comic über die Verflechtung unterschiedlichster Menschen, die sich doch so ähnlich sind.

Some_People_by_MumblingIdiot

Veröffentlicht bei That Luke Person (von Luke Pearson)

(via)

Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , . Kommentare deaktiviert für Some People

R.I.P. Robert Enke

Mit Bestürzung habe ich gestern Abend die Nachricht über den Tod von Robert Enke gelesen. Über die Gründe, die ihn zum Freitod trieben, möchte ich nicht spekulieren. Ich möchte aber in dem Zusammenhang auf einen Bericht von 11-Freunde verweisen.

Da mir die Worte noch immer fehlen, verweise ich außerdem auf den Bericht von schwatz-gelb. Auch mein Mitgefühl gilt der Familie Enkes, denen ich in diesen schweren Stunden viel Kraft wünsche.

Veröffentlicht in Machs gut. Schlagwörter: , . Kommentare deaktiviert für R.I.P. Robert Enke