War was? (3) – Big Anton

Nach dem an militärische Zeiten erinnernden Weckruf – ich war nie beim Militär, aber so stelle ich es mir vor – wurde spärlich gefrühstückt. Denn das große Fressen sollte uns noch bevorstehen.

Wie bereits letztes Jahr sollte es auch dieses Jahr wieder ins Antonslust führen. Dieses Mal entschied ich mich für den Big Anton, ein 350g schweres Rumpsteak feinster Qualität. Da verkamen die Beilagen zur Zierde und mein neues Jever-Hemd wurde seiner ersten Belastungsprobe unterzogen, genauer dessen Knöpfe.

Damit war das Essen dem Ambiente absolut ebenbürtig. Saßen wir noch letztes Jahr im Saal konnten wir dieses Jahr in der fertigen Lounge Platz nehmen, wo man sich schön in die Ledersessel lümmeln konnte um sich von Francis bedienen zu lassen (ich glaube im Antonslust nennt er sich Sascha^^).

Als wir anschließend wieder zu Hause waren mussten wir der drohenden Magenleerung vorbeugen und schaufelten etwas von der Torte aus Carolinensiel in uns hinein. Schließlich hatten wir noch einen langen Abend vor uns.

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in Feierlichkeiten. Schlagwörter: , , , . Kommentare deaktiviert für War was? (3) – Big Anton
%d Bloggern gefällt das: