Meine größte Schwäche

Ich halte mich nun wirklich nicht für den Supermann, wozu ich auch keinen Grund habe. Mal abgesehen davon, dass ich mit der Kulle, die sich bei einem Blick an meinem Körper abwärts sich aufdrängt, niemals abheben könnte. 😉

Was mir aber seit der Anmeldung bei stayfriends (DG berichtete^^) immer häufiger auffällt ist mein schlechtes, nein miserables Namensgedächtnis. Nicht das ich nicht vorher bereits davon wusste, im Gegenteil. Aber es ist unglaublich, wie sehr einen das belastet, wenn man innerhalb kürzester Zeit damit regelmäßig konfrontiert wird.

Da schaut man in die Profile ehemaliger Klassenkameraden und sieht Namen, die einem nichts sagen, so sehr man sich auch anstrengt. Na gut, es lag ein Teil meiner Pubertät dazwischen, in der durch intensive Alkoholexesse einen Großteil meines Gehirns zum Opfer fiel. Erschwerend kommt hinzu, dass über anderthalb Dekaden vergangen sind. Aber man merkt ja immer auch an Gesprächen über ehemalige Kollegen deren Namen mir nichts mehr sagen, wie löchrig mein Gedächtnis in der Beziehung ist.

Kennt Ihr das auch und wie helft Ihr Euch in diesen Situationen?

Advertisements
Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , , , . 3 Comments »

3 Antworten to “Meine größte Schwäche”

  1. goodbyebaby Says:

    Ist ja nicht weiter schlimm wenn du dich wenigstens an die Gesichter erinnern kannst. ^^

    • stefanprass Says:

      Das würde ich, wenn die Gesichter nicht um 20 Jahre gealtert wären. Und dann gibt es ja noch die stayfriends-Mitglieder ohne Fotos. Die machen mir richtig zu schaffen.

  2. morbidmorgis Says:

    Ich tu immer so, als wüsste ich voll Bescheid und hoffe, dass mir die große Eingebung kurz darauf kommt. Ggf. kann man noch versuchen, den Vergessenen in die „Weißt-Du-noch-damals-Ecke“ zu treiben und beten, dass das einem weiter hilft.^^


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: