Urlaubsvorfreude

Heute um viertel nach sechs war es so weit. Steffi und ich haben unseren ersten gemeinsamen Urlaub gebucht, der uns mal so richtig weit weg bringt. Nach vielem Hin und Her ist es nun doch die Türkei, eine Woche lang. 🙂

Und seit dem ist Vorfreude angesagt. So hat die verschobene Hochzeit auch was gutes.

Nur eins beunruhigt mich noch etwas. Nein, nicht die Bewertungen im Internet. Die sind mir schnuppe. Es wird sich doch eh immer lieber beschwert, als positiv geäußert. Und wenn das Essen scheiße ist, dann gehen wir halt woanders essen. Hauptsache Strand, Sonne, Meer und andere Luft.

Nein, was mir Sorgen macht ist der Flug. Ich bin erst einmal geflogen als ich elf Jahre war und seitdem ist meine Höhenangst nicht besser geworden. Wobei, wenn man erstmal oben ist, dann sieht es aus wie bei Google Earth. Das Hochkommen bereitet mir Sorge…

Aber ich habe ja Steffi dabei. 😉

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in Ausflug. Schlagwörter: , , , , , , , , . Kommentare deaktiviert für Urlaubsvorfreude

DIY Feuchttücher für den Hintern

Man kennt das ja. Der Arbeitgeber spart an allen Ecken und Kanten und vor allem gerne am Klopapier.

Gerade Frauen benutzen ja gerne am intimen Örtchen diese Feuchttücher, die die hintere Körperöffnung sanft umstreichelt und gleichzeitig für Sauberkeit und Wohlbehagen sorgt. Aber auch bei Männern sind in letzter Zeit häufiger die Soft-Skills gefragt, weshalb der moderne Mann auch gerne zu dem feuchten Toilettenpapier greift.

Bei einem Acht- oder Neun-Stunden-Arbeitstag kommt es oft vor, dass die Bedürfnisse in eben diese Zeit fallen. Und weil der Arbeitgeber am Klopapier spart, hat man diese noch stark an Löschpapier erinnernden schwach perforierten und in dezentem grau gehaltenen Holzstreifen. Und diese umschmeicheln den Anus nicht so wirklich. Es sei denn, man denkt bei seinen sexuellen Vorlieben sofort an Schmirgelpapier. Aber das ist eher selten der Fall.

Und jetzt kommt mein ultimativer Tipp, der perfekt das momentane Wetter ausnutzt.

  1. Drei Streifen Klopapier abreißen und übereinanderfalten.
  2. Den auf der Stirn stehenden Schweiß mit dem gefalteten Klopapier abwischen.
  3. Mit den nun feuchten Klopapier den Hintern sanft umstreicheln.

Achtung! Die Reihenfolge niemals durcheinanderbringen! 😉

Veröffentlicht in Wissen. Schlagwörter: , , , , , , , . Kommentare deaktiviert für DIY Feuchttücher für den Hintern