Die Ruhe vor dem Sturm (Türkei, 6. Tag)

Der sechste Tag wurde mal komplett gefaulenzt. Was einerseits so geplant war, andererseits auch unserem Gesundheitszustand geschuldet war.

Um kurz vor acht standen wir auf, reservierten die Liegen, frühstückten (es gab wieder Eier), schnappten unsere Bücher und lasen. Zwischendurch übten wir auch. Und zwar Mimiken.

Steffi ihren Schmollmund:Was sie aber eher zum Schmunzeln brachte:

Auch ich übte fleissig. Und zwar im Cool sein.

Was aber ganz schön anstrengend war…

Ansonsten lagen wir entweder in der Bucht von Turunc und ließen die Sonne auf den Pelz scheinen.

Oder wir nutzten die Möglichkeiten des All Inclusive aus. Wenn auch nur in trinktechnischer Hinsicht und nicht was das Essen angeht. Dafür ging es mir dann doch zu dreckig.

So ging das den ganzen Tag. Abends setzten wir uns zu unseren neuen Bekannten, wo wir uns lange und sehr nett unterhielten.

Bis uns das Personal wieder des Feldes verwies. Hätten wir am nächsten Tag nicht so früh aufstehen müssen, wären wir ihnen gerne in den Pub gefolgt. So waren wir um kurz vor zwölf im Bett und schliefen den Schlaf der Erwartungsfrohen.

Advertisements
Veröffentlicht in Ausflug. Schlagwörter: , , , , . Kommentare deaktiviert für Die Ruhe vor dem Sturm (Türkei, 6. Tag)
%d Bloggern gefällt das: