Wir sind wieder da…in Europa!

Mit diesem kleinen aber flotten Reim lässt sich das heutige Ergebnis der Dortmunder Borussia treffend beschreiben.

Damit endet eine sechsjährige Leidensphase, nämlich die europapokallose Zeit. Eine Zeit, in der ich nicht mal die Spiele von Stuttgart, Leverkusen, Hamburg oder Bremen anschaute. Denn das wäre alles nur schlechtes Methadon gewesen. Der BVB ist zurück in Europa.

Für diejenigen, die jetzt sagen, dass wir vor zwei Jahren doch schon knapp an Udinese gescheitert sind. Das war kein Wiedersehen im Europapokal, da es noch die Qualifikation war. Ja, genau wie heute. Aber wer glaubt noch ernsthaft daran, dass wir im Rückspiel scheitern könnten?

Übrigens, die schlechteste Figur im heutigen Spiel auf deutscher Seite machte das ZDF. Während Reporter Thomas Wark zweimal (jeweils zu Beginn einer Halbzeit) vom BFB sprach und sich zwei dicke Klopfer damit leistete, später zugab, er hätte den Namen des Torhüters vergessen, was ironisch gemeint war, weil der nichts zu tun hatte und dann zweimal hintereinander von Weidenfelder sprach, wirkte das nur noch unfreiwillig komisch. Und als nach dem Spiel seine Kollegin beim Interview mit Kagawa von selbigen wissen wollte, wie er die Atmosphäre im Borussia Park empfand, bewies das ZDF seine diesjährige Untauglichkeit in Sachen Fußball.

Aber das soll meine Laune über das tolle 4:0 meiner Borussia nicht trüben. Wir sind wieder da!

Advertisements
Veröffentlicht in Sport. Schlagwörter: , , , , . Kommentare deaktiviert für Wir sind wieder da…in Europa!
%d Bloggern gefällt das: