Weitere Gemeinsamkeiten

Ich hatte neulich erst eine Gemeinsamkeit zwischen mir und dem BVB gehabt. Wenn auch nicht so positiv für mich…

Wie dem auch sei, heute Abend kann ich freudestrahlend von der nächsten Gemeinsamkeit zwischen mir und dem BVB schreiben. Denn wir beide gehen in die neue Woche als (hier setzt jetzt Trommelwirbel ein…)

Moment….

noch ein bisschen…

Tabellenführer!

Während der BVB bereits am Freitag den Grundstein legte und dank des Sieges gegen Köln als Tabellenführer übernachten durfte und nach der Niederlage von Mainz gegen Hamburg (Danke HSV!) diese Führung sich jetzt länger hinzieht, so durfte ich nach meinem glänzenden Auftakt vor drei Wochen in der Vereinsmeisterschaft heute zum zweiten Durchgang antreten.

Noch nie hatte ich so stark angefangen bei einer Einzelmeisterschaft wie in dieser Saison. Dennoch wiegelte ich ab. Ähnlich wie Jürgen Klopp verwies ich auf einen starken Beginn, der jedoch gar nichts bedeutet, wenn man nicht so weitermacht und schließlich noch drei weitere Durchgänge zu spielen sind. Zumal die Konkurrenz auch Kegeln kann.

Heute also Durchgang zwei. Und während ich meine Erkältung trotz Rückfall weitestgehend überstanden habe, so wirkte ein Teil der Konkurrenz eher geschwächt. Trotzdem war ich sichtlich überrascht, dass ich nach dem heutigen Durchgang die Bahnen als Tabellenführer verließ. Ja, ich fühlte mich sogar deplatziert, weil ich mit der Situation so gar nicht zurecht kam. Dieses im Mittelpunkt stehen behagt mir ja so gar nicht…

Aber, ich freue mich. Jetzt wo ich hier im Lichtkegel der Schreibtischlampe sitze und diese Zeilen schreibe. Ich freue mich, dass Dortmund ganz oben steht. 🙂

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in Kegeln. Schlagwörter: , , , . Kommentare deaktiviert für Weitere Gemeinsamkeiten

500

Da hätte ich im Anflug meines Veröffentlichungswahns doch fast übersehen, dass unter diesem Beitrag der 500. Beitrag steht.

Gelegenheit genug, mich bei allen interessierten Lesern, Kommentatoren und Besuchern dieses Blogs zu bedanken. Okay, der wohl häufigste Kommentator bin wohl ich…^^

Dennoch freut es mich ungemein, wenn jemand ein Artikel gefällt und das auch in den Kommentaren schreibt. Ebenso freut es mich auch, wenn jemand ein Artikel nicht gefällt und dieses in den Kommentaren kund tut. Solange es im konstruktiven Rahmen bleibt versteht sich.

Nach 500 Beiträgen habe ich, zum Glück, immer noch keine Trolle oder Flamer hier beobachten müssen. Ich hoffe, dass wird auch die nächsten 500 Beiträge so bleiben. Denn die nächsten 500 werden kommen. Das ist sicher. 🙂

Und weil es gerade wieder so gut passt:

Veröffentlicht in blog. Schlagwörter: , , , , . Kommentare deaktiviert für 500