Follow the white rabbit

Und dann war da noch das Easter Egg von WordPress, welches die Tage durchs Internet sauste. In der neuen WordPress 3.0.1 Version passiert nämlich folgendes, wenn man zwei gleiche Versionen eines Artikelentwurfs vergleicht:

Doch damit ist es noch nicht vorbei…

I promise. 🙂

(Via)

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in blog. Schlagwörter: , , , , . Kommentare deaktiviert für Follow the white rabbit

Was ich loswerden will (52)

Einige schon fast verstaubte Artikel müssen hier auch noch raus. Also…

Meine zwei Cent zu Hartz IV

Julian von den Filmjournalisten mit einem seiner seltenen politisch bezogenen Beiträge, dessen Qualität aber vom Feinsten ist. Im Beitrag listet er nicht nur die einzelnen Posten der Hartz IV Bezüge auf, sondern erklärt auch, wie diese „errechnet“ wurden.

***

Kampf den Plastiktüten

Ich selber benutze ja schon ewig keine Plastiktüten mehr. Zum einen habe ich sowieso immer eine Tasche dabei und zum anderen ist darin auch immer eine Jute-Tüte dabei. Dennoch sollte man sich den Beitrag von Peter und die darin vorgestellten Videos unbedingt anschauen.

***
Stuttgart 21 – der Bahnhof, den niemand will und niemand braucht

Dann natürlich DAS Thema der letzten Wochen, worüber Jens Berger meines Erachtens den wohl besten und lesenswertesten Artikel der letzten Tage geschrieben hat.

***

Tatort Fernsehen

Nach dem Klick kommt man zum ersten Beitrag der aktuellen Sendung vom Fernsehkritiker. Darin prangert er die Sendung „Tatort Internet“ bei RTL 2 an. In diesem Zuge auf der Hinweis auf zwei Beiträge beim Fernsehblog:

„Wie RTL für Lolita-Prostitution wirbt (Teil 1 und Teil 2)“

Veröffentlicht in Politik. Schlagwörter: , , , , , , , . Kommentare deaktiviert für Was ich loswerden will (52)

Banksy allüberall

Vor ein paar Tagen geisterte ein Simpsons-Intro, made by Banksy durchs Internet.

(Via so vielen, aber Malcolm war bei mir der erste, glaub ich)

Dieser Vorspann lief wohl auch so über den Äther. Nun hat Fox das virale Marketing für sich entdeckt und das Video sperren lassen, woraufhin es wieder hochgeladen wurde, gesperrt, hochgeladen, gesperrt…usw.

Man war im Gespräch, weil jedermann sich aufregte. Aber haben das die Simpsons nötig? Oder Fox?
Wie auch immer, das Video erlangte Bekanntheit und Banksy gleich mit.

Passend dazu noch der Hinweis, den ich bei Ronny gefunden habe:

Ups. Zu spät.^^

Veröffentlicht in Video. Schlagwörter: , , , , . Kommentare deaktiviert für Banksy allüberall

Es geht weiter

Da mich und Steffi die letzten Tage eine Erkältung etwas aus den Tritt brachten und die restliche freie Zeit neben Arbeiten mit Sport, Freunden oder anderen Terminen draufging, war es mal wieder etwas ruhiger die letzten Tage.

Aber nachdem ich schon angeschrieben und gefragt werde, wann es denn hier weiter geht, hiev ich mal meinen Hintern hoch, schmiere die Fingergelenke und leg mal los.

Puh, fühlt sich gut an.^^

Auch wenn es hier ruhig war, war dennoch viel los die Tage. Zum Beispiel hat mein Bruder sich jetzt Katzen angeschafft. Und da er es (und Sophie anscheinend auch^^) gerne übertreiben, haben sie sich nicht eine, nicht zwei, sondern gleich drei Katzen angeschafft. In seinem Blog zeigt er ein Video, wie die Meute gefüttert wird.

Aber Achtung, bei der Musikwahl hat er (oder Sophie?) deutlich daneben gegriffen und das Video fängt nach gefühlten zwei Minuten (in Wirklichkeit sind es sieben Sekunden) an, einschläfernd zu wirken. Außerdem sind die Katzen nicht so cool wie in diesem Video hier:

(Via nomnomnom)

 

Nachtrag: Wo wir gerade bei Katzen sind. Auch von Simons Katze gibt es ein neues Video.

Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , , , , , , . 1 Comment »

Gib Dich nicht auf

Und schreibe andere nicht einfach ab, nur weil sie kein Dach über den Kopf haben. Denke beim nächsten Mal einfach drüber nach, wenn Du auf der Straße an jemandem vorbei gehst, der um Deine Hilfe bittet.

(Via Rene und Ronny)

Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , , . Kommentare deaktiviert für Gib Dich nicht auf

Schlechte Nachrichten

Der Samstag hätte wirklich besser laufen können. Und Überbringer der schlechten Nachrichten sind wie immer die Mütter…

Erst teilte uns Steffis Mutter mit, dass die Waldschänke einen neuen Pächter sucht. Aufmerksame Leser des Blogs und/oder eingeladene Gäste der Hochzeit ahnen schon: Wir dürfen uns eine neue Lokalität für die Hochzeit suchen… 😦

Wann wir das zeitig unterbringen sollen, wenn Steffi und teilweise auch ich die nächsten Samstage arbeiten weiß ich auch noch nicht. Einigen konnten wir uns auf eine bereits gesehene Gaststätte jedenfalls nicht.

Am Samstag Abend rief dann noch meine Mutter an, um uns mitzuteilen, dass ihre Mutter wegen eines Blinddarmdurchbruchs im Krankenhaus liegt. Mit 89 Jahren…

Ihr geht es aber den Umständen entsprechend gut und gestern beim Besuch wurden ihr schon einige Schläuche aus dem Blickfeld wieder entfernt.

Und dann war da noch die Postbotin, die sicher auch eine Mutter ist, die mir am Samstag einen Brief persönlich aushändigte. War ja klar, dass die Behörden, wenn sie Geld bekommen, ganz schnell dabei sind. Vollstreckung des Bußgeldbescheids, 1 Monat Fahrverbot und 183,50 Euro Bußgeld. Die drei Punkte in Flensburg sind dabei noch das Geschenkpapier…

Manchmal kommt es einfach zu dicke… 😦

Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , , , , , , . 3 Comments »

Kurze Verständnisfrage

Ist das der gewaltbereite schwarze Block, von dem immer die Rede bei Demonstrationen ist?

Veröffentlicht in Bilder. Schlagwörter: , , , . 2 Comments »

Vollpfosten an die Macht

Gestern Abend schlug sich der BVB gegen den vermeintlichen Favoriten aus Sevilla im Europaliga-Spiel nicht nur wacker, er dominierte das spanische „Spitzenteam“ nach Belieben. Einzig mit der Chancenverwertung und dem englischen Schiedsrichter haderten die Schwarz-Gelben, weshalb es am Ende 1:0 für die Gäste ausging und damit den Spielverlauf ad absurdum führten.

Heute jedoch schlägt sich der BVB selber, in dem er folgende Mitteilung auf seiner Homepage verkündet:

Peer Steinbrück kandidiert für BVB-Aufsichtsrat

Nicht nur, dass wir diesen unsäglichen Friedrich Merz seit Jahren im Beirat als sogenannten Finanzexperten sitzen haben, jetzt soll der unfähige, aber von den Medien als Finanzexperte hochstilisierte Steinbrück auch noch in die Führung von Borussia Dortmund reingedrückt werden?

Reicht es nicht, dass wir mit Merz bereits einen der Gründungsmitglieder der INSM, der Vereinigung, die sich für die Aufspaltung der deutschen Gesellschaft zum Wohle der wohlhabenden Bürger verantwortlich zeichnet, unser Geld in den Rachen werfen?

Muss es jetzt auch noch der ehemalige Finanzminister sein, der den Hedgefonds in Deutschland Tür und Tor öffnete und sich, als das Kind in den Brunnen fiel und Deutschland vor zwei Jahren in die Finanzkrise schlidderte, in der den Banken zig Milliarden unserer Steuergelder in den Hintern geblasen wurde, als Prophet feiern ließ, weil er das ja hat kommen sehen. Und dennoch nichts getan hat, außer mitverantwortlich zu sein, dass die Banken sich jetzt Millionen-Bezüge auszahlen und mit ihren Spekulationen weiter machen können wie bisher.

Ich zitiere mal eben Herrn Watzke:

„Ich freue mich sehr über die Bereitschaft von Peer Steinbrück und Friedrich Merz, für den Aufsichtsrat zu kandidieren“, sagte Hans-Joachim Watzke, der Vorsitzende der BVBGeschäftsführung, „weil sie zu den profiliertesten Finanzexperten Deutschlands gehören und für den BVB einen großen Zugewinn an Kompetenz bedeuten.“

Da fasse ich mir an den Kopf! Liest Herr Watzke etwa nur Spiegel-Online und die Welt oder wie kommt er zu dieser Erkenntnis?!?

Lieber Herr Watzke, darf ich ihnen, wenn es Ihre Zeit erlaubt, mal die NachDenkSeiten zur Lektüre vorschlagen? Sie finden den Link dazu hier rechts in meinem Blogroll. Das ist diese Liste mit den komischen Titeln. Da stehen nicht nur die NachDenkSeiten, sondern auch andere kritische Webseiten, die nicht alles der Springer-Presse oder den Bertelsmännern nachplappern, nur weil bei ihnen irgendwelche INSM-Experten eingeschleust werden. Und die NachDenkSeiten werden nicht von irgendwelchen Mittzwanzigern mit einer Verachtung gegenüber dem deutschen Staat oder dem Turbo-Kapitalismus betrieben, sondern mit Albrecht Müller und Wolfgang Lieb einen promovierten Juristen (Lieb) bzw. einen Nationalökonomen (Müller).

Sollten aber tatsächlich die Herren Merz und Steinbrück zu den von Herrn Watzke für richtig gehaltenen Personen gehören, dann schlage ich auch noch den Professor Hans-Werner Sinn vor. Dann hätten wir gleich drei Kumpels zusammen. Dann vielleicht noch Raffelhüschen und Konsorten, dann hätten wir die geballte neoliberale Wirtschaftskompetenz im Aufsichtsrat vereint.

Merke: Nicht alles, was als Experte vorgestellt wird, ist auch einer. Viel zu oft steht nur eine Marionette von Adels Gnaden dahinter.

Zum Abschluss möchte ich noch eben Steinbrück im oben verlinkten Artikel von Borussia Dortmund zitieren:

„Der Verein stand am Abgrund, das Überleben hing am seidenen Faden. In nur wenigen Jahren ist es gelungen, den Verein neu aufzustellen, wirtschaftlich zu sanieren und Schulden abzubauen“

Etwas, was Herr Steinbrück im umgekehrten Sinne mit Deutschland geschafft hat…

Nachtrag: Wie 11-Freunde zu berichten wissen, spaltet die Kandidatur Steinbrücks die Fans. Weil er sich mit einem Schalke-Schal hat ablichten lassen. Und da wird der Chef der Fan- und Förderabteilung der Borussia, Marco Blumberg mit den Worten zitiert:

„Ich hätte sicher lieber jemanden, der durch und durch Borusse ist. Aber im Aufsichtsrat des BVB ist wirtschaftlicher Sachverstand gefragt. Und den bringt Herr Steinbrück zweifelsohne mit“

Hallo?! Aufwachen! Der wirtschaftliche Sachverstand Steinbrücks beschränkt sich meiner Meinung nach darauf, zu wissen, bei welchen Aufsichtsratpöstchen sich noch etwas Geld für die eigene Tasche erwirtschaften lässt.

Veröffentlicht in Sport. Schlagwörter: , , , , , , , . Kommentare deaktiviert für Vollpfosten an die Macht