Flitterball im Schützenhof

Am 28.11. waren Steffi und ich mit ihren Eltern, der Schwester nebst Mann und seinen Eltern zum Flitterball in Jever. Zufälligerweise fand der im Schützenhof statt, was für uns eine prima Gelegenheit war, unsere zukünftige Hochzeitsfeierlocation näher auszukundschaften. 😉

Die Karte kostete 28 Euro pP., was ich für recht teuer empfand. Es relativiert sich aber, wenn man bedenkt, dass

  • Essensbuffet
  • Liveband
  • Mitternachtstorte
  • ein Süßigkeitenstand
  • ein Kosmetikstand
  • Darbietungen einer Tanzschule

inklusive waren. Nur Getränke liefen noch mal separat, was aber nicht so wild war, wie ich finde. Und die 28 Euro habe ich locker am Süßigkeitenstand wieder reingeholt. 😉

Steffi und ich hatten vor dem Termin noch „fleißig“ den Discofox geübt und so konnte ich wenigstens den Grundschritt halbwegs flüssig, was ich dann den Abend über jedem zeigte, der es riskierte wollte. Ich behaupte mal, ich war gar nicht soo schlecht. Was aber immer auch an der Musik liegt. Ein ganzes Pur-Medley kann und will ich nicht durchtanzen…

Apropos Musik. Die Band (The Tramps) war wirklich gut. Nach meinem Empfinden. Das einzige was nervte, war die Tatsache, dass die Band nur jeweils drei Lieder am Stück spielte. Das heißt, wenn man gerade so richtig in Tanzlaune war, konnte man auch schon wieder von der Tanzfläche runter, weil die Band ein Päuschen machte. Sicher ist es auch anstrengend, einen ganzen Abend lang Livemusik zu spielen. Aber wenn sie fünf Lieder am Stück gespielt hätten, würde ich nichts dagegen sagen. Drei Lieder sind einfach zu wenig.

Ach ja, noch ein Manko, an dem wir aber selber Schuld waren. Wir saßen mit unserem Tisch in der Nähe des Eingangs. Was bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt ein Problem ist, wenn die Raucher diesen Eingang häufig nutzten. Oder die Toilettengänger und somit die Zwischentür, die etwas Kälte zurückhielt, oft auf war.

Aber das haben wir uns für die Hochzeit gemerkt. Sollte Anfang April das Wetter noch nicht so mitspielen und draußen mehr Schneewetter sein, werden keine Tische in der Nähe des Eingangs sein. Aber bei ca. 70 Gästen wird das auch nicht nötig sein. 😉

WikiLeaks

Advertisements
Veröffentlicht in Feierlichkeiten. Schlagwörter: , , , , , , , , . Kommentare deaktiviert für Flitterball im Schützenhof
%d Bloggern gefällt das: