Hochzeitscheck: Essen

Gestern war unser Termin im Schützenhof aka Zitronengras um die Details für das Essen zu besprechen.

Einen kleinen Moment mussten wir auf den Chef noch warten. Gelegenheit also, die Jacken auszuziehen, einen Kaffee zu bestellen und das Handy auf den Tisch zu legen. Meines wird ja von einer Handytasche geschützt, auf dem das Emblem von Borussia Dortmund zu sehen ist.

Herr Eden kommt mit seinem Kaffee, sitzt noch nicht ganz, steht wieder auf, geht in die Küche und schüttet seinen Kaffee in einen großen St.Pauli-Becher. Damit die Fronten geklärt wären, wie er sagte. Darauf ich:

Pff, ist doch nur ein Abstiegskandidat.

Das sie zur selben Zeit wie eben solcher spielten und von den Nürnbergern richtig auf die Mütze bekamen, konnte ich ja nicht ahnen. 😉

Er nahm noch mal eben unsere Daten auf (für die Rechnung), wobei ich mir gleich die nächste Spitze erlaubte.

Name?

Stefan. Mit f, so wie es richtig geschrieben wird.

Ja, ich wusste, dass er ein Namensvetter ist.

Trotz meiner Spitzen verhielt er sich professionell und stellte uns, nachdem wir ihm unser Budget nannten, ein Programm und das Essen zu unserer vollsten Zufriedenheit zusammen. Wobei ich sagen muss, dass er es sogar noch übertroffen hat. Irgendwann fragten wir ihn zwischendurch, ob er noch unser Budget im Kopf hat, weil uns das alles so viel und so teuer vorkam. Jaja, das ist alles noch locker drin.

Okay, dann kann die Feier dort jetzt steigen. 🙂

Essen bestellt: Check.

Advertisements
Veröffentlicht in Feierlichkeiten. Schlagwörter: , , . Kommentare deaktiviert für Hochzeitscheck: Essen
%d Bloggern gefällt das: