Nie wieder A…Schlecker!

Am 23.05., manche erinnern sich an den Tag – ich sage nur Kirsche – bestellte ich einen Gasgrill…bei Schlecker.com (absichtlich nicht verlinkt – kommt noch…).

Dazu muss ich sagen, dass ich lange mit mir gehadert habe, den Grill ausgerechnet bei Schlecker zu bestellen. Dazu noch die schlechten Bewertungen des Online-Shops in Internetportalen. Aber wie so oft lockte der günstigste Preis und so bestellte ich und schob mein schlechtes Gewissen beiseite. Ein Fehler…

Ich wartete zwei Wochen lang vergeblich auf eine Info, wann denn endlich der Gasgrill geliefert werden würde. Am 08.06. kramte ich die Bestellbestätigungsmail hervor, ging noch mal auf die Internetseite von Schlecker um die Verfügbarkeit des Grills zu prüfen – dreimal grün, Artikel lieferbar), da kam in genau diesem Moment eine Mail von Schlecker:

Sehr geehrter Herr  Stefan Grenz,

wir bedanken uns für Ihre Bestellung.

Leider ist der folgende Artikel trotz all unserer Bemühungen nicht mehr lieferbar,
wofür wir uns bei Ihnen auf diesem Weg entschuldigen möchten.

Ihre Bestellung:

Kd.-Nr.:W1120595700
Die bestellten Artikel
—————————————————–
Atracto
—————————————————–

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie eine Alternative zu Ihrem Wunschartikel finden würden.

Entdecken Sie unter www.schlecker.com unser komplettes Sortiment.
Über 120.000 Artikel und viele zusätzliche Angebote, Sie können gleich bequem online bestellen.

Wir bedanken uns im Voraus für Ihr Verständnis und würden uns sehr freuen,
Sie bald wieder als Kunden bei Schlecker Home Shopping begrüßen zu dürfen.

Bitte was?!? In diesem Moment, wo ich diese Zeilen schreibe, ist der Artikel weiterhin als verfügbar markiert (Da ist der Link!)! Und die wollen mir erzählen, der Artikel wäre nicht mehr lieferbar?! Dann nehme ich die Artikel auch raus und werbe nicht noch damit. Sowas nennt man nämlich Kundenverarsche! Oder hat man etwa den zuständigen Mitarbeiter des Online-Shops gekündigt um sie als Leiharbeiter wieder einzustellen?

Ich habe am selben Tag noch bei redcoon bestellt, dem Online-Ableger vom Media-Markt. Da hatte ich in der Woche zuvor schon erfolgreich Bücher über einen Gutschein bestellt und dort war der Grill ebenfalls verfügbar. Und im Gegensatz zum Apunktpunktpunkt Schlecker wurde der Grill mir auch geliefert.

Auf jeden Fall war mir die Geschichte eine Lehre:

– Hör das nächste Mal gleich auf Dein Gewissen!

– Bestelle nicht beim Schlecker!

– Und lasse Dein Geld lieber bei verantwortungsbewussten Unternehmern…

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , , . 8 Comments »