Mit Blogs Geld verdienen

Mir ist da was aufgefallen. In letzter Zeit häufen sich hier Kommentare. Das ist schon mal sehr schön.

Bei der Abgabe der Kommentare gibt es auch die Möglichkeit, eine Website einzugeben. Soll auch so bleiben.

Aber wenn das Websites sind, die durch ein bestimmtes Thema Geld verdienen wollen, wie man gut am Beitrag „Nicht Nichtraucher“ erkennen konnte – zwei der Kommentare verweisen auf Seiten, die sich auf Rauchentwöhnung spezialisiert haben und damit Knete machen wollen – dann habe ich damit so meine Probleme, diese Kommentare freizuschalten. Unser Blog soll nicht als Werbeplattform genutzt werden. Es sei denn, WIR setzen irgendwelche Partnerlinks zu Amazon und verdienen damit Geld. Was wir im übrigen nicht tun, da hier nicht tausende von Lesern auf die Links klicken und wie wild Bücher bei Amazon kaufen. Nicht mal hunderte. Um genau zu sein: Niemand…

Wie auch immer…

Oder was mir auch so gar nicht schmeckt: Links zu Seiten, die meinen, die Wahrheit für sich gepachtet zu haben und dort von irgendwelchen gefährlichen Strahlen schreiben, die unsere Regierungen aussenden, um die Bevölkerung krank zu machen…Bei sowas kriege ich das kotzen.

Also: In Zukunft werden Websites, die mir aus den eben genannten Gründen gegen den Strich gehen, seien es

– Seiten, die aufgrund eines bestimmten Themas Geld abzocken verdienen wollen

SpinnerTrutherseiten

– rechtsradikale Seiten

, dann wird der Link durch einen Link zu diesem Beitrag ersetzt.

My Blog, right or wrong!

Advertisements
Veröffentlicht in blog. Schlagwörter: , , , , . 4 Comments »

4 Antworten to “Mit Blogs Geld verdienen”

  1. Mandy Says:

    Ich vermisse dich auf meiner Seite und keine Angst – ich verdiene damit kein Geld.

  2. Ulf Hundeiker Says:

    Ich kümmere mich auch schon länger um Links, die mir nicht passen. Kommerzielle lasse ich dann stehen, wenn der Text eindeutig individuell geschrieben wurde. Im Zweifel wird der Link entfernt. Oder, bei Spinnern, auf das gelenkt, was ihnen NICHT paßt.

  3. John (@BruteforcerJohn) Says:

    Spammer fliegen bei mir eigentlich immer raus, der Kommentar hat bisher nie wirklich gepasst. Wenn der mal passen sollte, entfern ich einfach den Link…

  4. Peter Says:

    ja, so mache ich das auch – bei Links zu kommerziellen Seiten entferne ich die Links und lasse den Kommentar stehen, sofern er sinnvoll ist. Links zu obskuren Seiten (Truther etc.) fliegen auch raus. Wie gut, dass man Kommentare bei WordPress vor dem Freischalten solcherart bereinigen kann. 🙂


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: