Was ich loswerden will (57)

Der rechte Abschied von der Politik

Der Tagesanzeiger aus der Schweiz mit einem Artikel über zwei konservative Politiker, die sich Gedanken über ihre Form der Politik machen.

„Ich fange an zu denken, dass die Linke vielleicht doch Recht hat.“

(Via NDS und Frédéric Valin)

***

Folter im Rechtsstaat

namron erklärt in seinem Blog, warum einem rechtskräftig verurteiltem Mörder, der von einem deutschen Gericht Schmerzensgeld wegen Folterandrohung zugesprochen wurde, ebenfalls Menschenrechte genießt.

***

Gewalt gegen die Gewalt

Sebastian Müller zeigt im Le Bohémien die sozialen Einschnitte der englischen Politik auf. Und nicht nur dort:

„Überhaupt scheint die Erkenntnis, dass der europäische Sozialstaat vor allem eine zivilisatorische und demokratische Errungenschaft ist, heute nicht mehr viel zu bedeuten.“

***

Glücksfall Gerechtigkeit

Zum selben Thema schreibt Nina Power (Übersetzung von Holger Hutt) in „Der Freitag„.

„Spektakuläre Bilder von ausgeräumten Geschäften mögen genau das sein, wonach es die ruhelosen, stets nach neuen Geschichten und Buhmännern gierenden Medien verlangt. Aber wir werden nichts von diesen Ereignissen verstehen, wenn wir die Geschichte und den Kontext ausblenden, in die sie eingebettet sind.“

***

Wie sich die Dinge manchmal gleichen

Zum Schluss noch ein Wort zum Fußball. DTS98 dämpft die Euphorie nach dem 3:1 Auftaktsieg gegen den HSV und zitiert sich selbst. Anschließend fügt er in seinem Spielbericht an:

„Träumen darf natürlich währenddessen erlaubt sein, aber die Ansprüche müssen realistisch bleiben. Und vor allem rennt man nicht laut tönend durch die Weltgeschichte.“

Werbeanzeigen

A-Team in Google Earth

*hach* Was liebe ich das Internet. Paul van Dinther, der schon Ships und Helicopters für Google Earth gebastelt hat, hat auch das A-Team für Google Earth ermöglicht. Dabei kann man in Form des Vans durch viele verschiedene Städte juckeln. Wobei die am meisten Spaß machen, wo viele 3D-Gebäude gezeichnet sind. Also die amerikanischen…aber auch Berlin ist vorhanden. Oder die Niagara-Fälle.

Ein Beispielvideo gibt es auch:

Und hier kann man es spielen. Ich bin dann mal raus.

Nachtrag: Fast vergessen. Gefunden im Google Earth Blog.

Veröffentlicht in Spaß. Schlagwörter: , , , , , . Kommentare deaktiviert für A-Team in Google Earth

Mit Blogs Geld verdienen

Mir ist da was aufgefallen. In letzter Zeit häufen sich hier Kommentare. Das ist schon mal sehr schön.

Bei der Abgabe der Kommentare gibt es auch die Möglichkeit, eine Website einzugeben. Soll auch so bleiben.

Aber wenn das Websites sind, die durch ein bestimmtes Thema Geld verdienen wollen, wie man gut am Beitrag „Nicht Nichtraucher“ erkennen konnte – zwei der Kommentare verweisen auf Seiten, die sich auf Rauchentwöhnung spezialisiert haben und damit Knete machen wollen – dann habe ich damit so meine Probleme, diese Kommentare freizuschalten. Unser Blog soll nicht als Werbeplattform genutzt werden. Es sei denn, WIR setzen irgendwelche Partnerlinks zu Amazon und verdienen damit Geld. Was wir im übrigen nicht tun, da hier nicht tausende von Lesern auf die Links klicken und wie wild Bücher bei Amazon kaufen. Nicht mal hunderte. Um genau zu sein: Niemand…

Wie auch immer…

Oder was mir auch so gar nicht schmeckt: Links zu Seiten, die meinen, die Wahrheit für sich gepachtet zu haben und dort von irgendwelchen gefährlichen Strahlen schreiben, die unsere Regierungen aussenden, um die Bevölkerung krank zu machen…Bei sowas kriege ich das kotzen.

Also: In Zukunft werden Websites, die mir aus den eben genannten Gründen gegen den Strich gehen, seien es

– Seiten, die aufgrund eines bestimmten Themas Geld abzocken verdienen wollen

SpinnerTrutherseiten

– rechtsradikale Seiten

, dann wird der Link durch einen Link zu diesem Beitrag ersetzt.

My Blog, right or wrong!

Veröffentlicht in blog. Schlagwörter: , , , , . 4 Comments »

Die Geschichte der Sowjetunion

Ich liebe dieses Video. Eine bekannte und eingängige Melodie. Ein kritischer, aber leicht zu merkender Text. Ein interessant gestaltetes Video und gut gemachte Bilder. Und lehrreich ist es auch noch.

Die Geschichte der Sowjetunion, vorgetragen nach der Tetris-Melodie:

(Via namron)

P.S.: Nur mit der letzten Zeile stimme ich nicht ganz überein. Hier heißt es:

„And once again the left will rise.“

Hier stimme ich den yt-Kommentator Cryptnox zu:

„Actually the right rises in rusia… not the left.“

Und hier der gesamte Text, nach dem Klick:

Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Video. Schlagwörter: , , , . 4 Comments »

Was ich loswerden will (56)

Neun Monate war Ruhe mit dieser Rubrik. In der Zeit können Kinder gezeugt (und geboren) werden oder man kann sich bei Facebook anmelden und die Schnauze davon schon wieder voll haben. Geht alles.

Der letzte Beitrag der aus gesammelten Fundstücken bestand ist also schon etwas her. Und da bei Facebook sich anscheinend niemand für die politischen Links interessiert – jedenfalls hält sich das Feedback in Grenzen – pentriere ich damit wieder meine Leser. Auch auf die Gefahr hin, dass sie

  • die verlinkten Beiträge schon kennen
  • die verlinkten Beiträge nicht interessiert
  • von meiner politischen Einstellung genervt sind
  • auch hier kein Feedback abgeben werden
Ist mir egal. Ich mache es trotzdem wieder. Einfach so, weil es ein schönes Ventil ist und ich nun mal so bin.
***
Und mit wem könnte die Reihe besser fortgesetzt werden, als dem Spiegelfechter? Hier nimmt er das Wahlplakat der CDU für die Kommunalwahl in Niedersachsen auseinander, von dem ich ja direkt betroffen bin.
***
Herr Niggemeier darf in dieser Rubrik natürlich auch nicht fehlen. Ich erlaube mir, zu zitieren:
„Der „Akte“-Beitrag kommt aus einem Bereich des Blöden, in dem die Beklopptheit so groß ist, dass sie an Genialität grenzt, und der genaue Grenzverlauf unklar ist.“
***
Und Frank Benedikt nimmt sich in Form des Binsenbrenners dem leidigen Dauerbrenner-Themas S21 an. Dabei erinnert er an die Fakten, die in den Medien gerne verdrängt werden, um das Bild eines gewalttätigen Wutbürgers zu zeichnen.
„Zusammenfassend läßt sich sagen, daß diese Umgestaltung spätestens angesichts der drohenden Kosten, die besser in die Erhaltung und Verbesserung des bestehenden Schienenverkehrs investiert wären, ein Unding ist, gegen das zurecht protestiert wird.“
Veröffentlicht in Politik. Schlagwörter: , , , , , , . 3 Comments »

Nicht Nichtraucher

Endlich Nichtraucher!„, „Entschieden zum Nichtraucher“ oder „Der sichere Weg zum Nichtraucher“ klingen alle toll. Doch spielen sie sprachlich mit etwas, was sie nicht einhalten können. Ein Raucher kann nie wieder ein Nichtraucher werden. Denn dann wäre er nie Raucher gewesen. Ein Raucher der aufhört ist ein Ex-Raucher.

Ich habe keines der Bücher gelesen und habe trotzdem erfolgreich mit dem Rauchen aufhören können. Manchen mögen die Bücher helfen, manche nicht und andere halten sie schlichtweg für Quatsch (und schaffen es auch aufzuhören). Wichtiger fände ich es jedoch, darauf hinzuweisen, dass man als Raucher eben süchtig ist und süchtig bleibt und man deshalb nicht mehr Nichtraucher werden kann. Hört man mit dem Rauchen auf, bleibt man den Rest seines Lebens süchtig. Egal ob ich bereits erfolgreich ein Jahr, zehn Jahre oder 30 Jahre nicht mehr rauche.

Sicher sind nicht allein die Autoren auf die tollen, erfolgsversprechenden aber irreführenden Titel gekommen, sondern die Verlage haben sich durch die Wahl der Titel einen verkaufsfördernden Effekt versprochen. Doch wird dadurch nicht eine falsche Hoffnung geweckt? Ein falsches Versprechen abgegeben?

Macht Euch also nichts vor, ihr rauchenden Mitleser. Und lasst euch nichts vormachen. Ihr werdet nie wieder Nichtraucher werden. Aber als Ex-Raucher fühlt es sich auch gut an. Das weiß ich aus Erfahrung.

(Dieser Beitrag enthält Amazon-Partnerlinks)

Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , , , , . 9 Comments »

Digital oder analog

Der Ulf hat ein Stöckchen aufgesammelt, dass Dr. Kall aufgesammelt hat, dass ich jetzt auch aufsammel. Die Jungs haben das ihren Angaben zufolge bei Frau Eisy geguttenbergt. Mache ich jetzt auch mal. Und los:

CDs oder mp3-Player? Ich  behaupte mal mp3-Player, aber nur, wenn ich mein Smartphone als selbiges beschimpfen darf.

Festnetz oder Mobiltelefonie? Bei Festnetz habe ich eine (ungenutzte) Flatrate. Aber telefonieren ist mir eh ein Graus.

Handy oder Smartphone? *hach* Mein Smartphone. Ich liebe mein Smartphone

Notebook oder Tablet-PC? Netbook eigentlich.

Buch oder E-Book-Reader? Noch.

Buch oder Hörbuch? Nur zum Einschlafen nutze ich Hörbücher.

Brettspiel oder Spiel-Konsole? Hier steht es Unentschieden, weil wir mit Freunden sowohl als auch spielen. Obwohl…vielleicht überwiegen doch die Brettspiele…

Tagebuch oder Weblog? Das ist mal leicht.^^

Bargeld oder EC-Karte? Nichts ist nerviger, als Bargeld rumschleppen. *hüstel*

Poesiealbum oder Social Network? Netter Vergleich. Facebook kommt mir wirklich vor wie ein Poesiealbum, wo Leute sich nur selbst darstellen wollen, statt sich mit anderen auszutauschen…

Kabel-/Satelliten-TV oder IpTV? Weder noch. TV sucks!

Videothek oder Online-Videothek? Hab ich auch keine Präferenzen.

Ladengeschäft oder Online-Shop? Lebensmittel im Geschäft, alles andere im Online-Shop. Da die Lebensmittel aber überwiegen.

Brief oder E-Mail? Hey, das Erste, dieses Briefdingens kenne ich sogar noch. 🙂

Urlaubspostkarte oder MMS? Für meine Kollegen…

Straßenkarte oder Navigationsgerät? Straßenkarten musste ich mir abgewöhnen. Habe da immer stundenlang fasziniert draufgestarrt. Da ist ein Navi (im Smartphone) schon praktischer.

Duden oder Online-Duden? Brauche ich beides nicht, aber wenn dann eben online.

Pizza-Zettel mit Anruf oder Online-Pizza-Bestellung? Wenn immer möglich, dann online. Ansonsten lasse ich anrufen, weil s.o.

Briefmarke oder Online-Frankierung? Ich lecke doch so gerne. *räusper*

Papierrechnung oder Online-Rechnung? Für das papierlose Büro zuhause.

Und zuletzt: mehr offline oder mehr online? Offline ist das hinter dem Fenster, oder?

7:11 bei 3 Unentschieden. Scheint, als wäre ich mehr der digitale Typ. Nur beim Diskutieren gibt es kein 0 und 1 bei mir. 😉

Veröffentlicht in blog. Schlagwörter: , , . Kommentare deaktiviert für Digital oder analog

Amerika-Nachlese (letzter Teil)

Einen habe ich ja noch nachzureichen. Mein Liebling, aber auch nur, weil ich auf anzügliche Sprüche stehe:

Dazu das Urban Dictionary:

a phrase used to turn a simple comment into a sexual joke

 

Veröffentlicht in Spaß. Schlagwörter: , , , . Kommentare deaktiviert für Amerika-Nachlese (letzter Teil)

Empfehlung

Da ist das folgende Blog seit fast vier Jahren online und ich entdecke das erst letzte Woche. Und bin seitdem gefangen von der aufklärerischen, hoch informativen und meist sehr sachlich geschriebenen Seite. Hiermit eine klare Empfehlung, den Politblogger aufzusuchen.

Veröffentlicht in Politik. Schlagwörter: , , . 1 Comment »

Vorfreude…

ist ja bekanntlich die schönste Freude. Und so freuen sich Steffi und ich auf unseren gerade gebuchten Urlaub. Dabei werden wir zwei der vermutlich schönsten Städte in Deutschland besichtigen: Leipzig und Dresden.

Und wenn wir nach ca. fünf Tagen Power-Sightseeing uns so richtig ausgetobt haben, werden wir noch drei schöne relaxte Tage in Heidesee bei Berlin verbringen.

Hach, ick freu mir wir freuen uns. 🙂

Veröffentlicht in Reise. Schlagwörter: , , , . 15 Comments »