Wundert mich nicht

Die heutige Nachricht, dass der Drogerie-Discounter Schlecker Insolvenz angemeldet hat, schlug ganz schön ein. Auch bei uns in der Firma. Aber ganz ehrlich, wundert mich das gar nicht.

Schlecker fiel schon vor Jahren damit auf, dass Mitarbeiter entlassen und in Leiharbeitsfirmen abgeschoben wurden, wo sie für Schlecker weiter ihren Dienst verrichten durften. Das macht man entweder aus Gewinnmaximierungsgründen, oder um seinen DB wieder ins Reine zu bekommen.

Mein letzter Versuch, bei Schlecker was zu kaufen, schlug ja auch grandios fehl. Von daher könnte mich die Nachricht nur aus beruflicher Sicht betreffen.
Dennoch tun mir die ca. 47.000 Mitarbeiter von Schlecker leid, denen jetzt ungewissen Zeiten ins Haus stehen.

Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , , , , , . 4 Comments »

4 Antworten to “Wundert mich nicht”

  1. Morgis Says:

    Bei mir schlug die Nachricht überhaupt nicht. Die Abschaltung von Megaupload und die Massenkarambolage mit über 50 Fahrzeugen hier bei uns am Ahlhorner Dreieck hat alles andere überdeckt. Ich war aber auch viel Unterwegs und hab nur Radionachrichten gehört.

    • Stefan Says:

      Megaupload interessierte mich so gar nicht. Da geht es schließlich um Kim Schmitz. Klar haben da einige User ihre Daten wohl verloren…shit happens.
      Von der Massenkarambolage bei Dir umme Ecke habe ich auch nichts gehört. Wir hatten heute auf der Arbeit auch mal das Radio aus. Von Schlecker erfuhren wir auch nur von unserer Buchhaltung.
      Aber die Nachricht schlug bei den Medien. Auf dem Weg nach Hause war es beim DLF gleich an erster Stelle. Und wie gesagt, da geht es um die Existenz tausender Menschen.

  2. highwayfloh Says:

    Was die Belegschaft den Inhabern offenbar wirklich „wert“ ist, ließ sich in der Presse entnehmen. Da wurden offenbar die betroffenen Mitarbeiter nicht mal informiert und manche Filialen „über Nacht“ dicht gemacht. So geht man einfach nicht mit den eigenen Mitarbeitern um! Menschlich ist das aller unterste Schiene!

  3. Morgis Says:

    Gerade reingekommen: http://www.ibash.de/zitat_54533.html

    Was die Massenkarambolage betraf waren es wohl doch „nur“ um die 30 – Medien halt…


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: