Süßes Bubblebläschen

Vergangene Woche waren die Süße, der Kleine und ich in der Waterfront in Bremen, um mal ein paar Sommerklamotten zu kaufen. Besonders meine Wenigkeit leidet an einem Mangel an kurzen Hosen. Viel dringender war es dennoch für die Süße, die absoluten Klamotten-Notstand hat und von der auch die Initiative ausging.😉

Wir waren schnell erfolgreich und das sollte gefeiert werden. Oder wollten wir für die zweite Runde („ich brauch noch Schuhe“) Kraft tanken? Egal, es sollte auf jeden Fall gemütlich sein und deshalb schlenderten wir Richtung Food-Court. Da dort nur Fast-Food angeboten wird, entschied ich mich für ein Sub und die Süße gönnte sich ein Fischbrötchen. Da man mit dem Essen sich schlecht draußen beim Alex hinsetzen konnte, brauchten wir auch was zu trinken. Damit konnten wir uns zwar erst recht nicht beim Alex hinsetzen, aber direkt ans Hafenbecken. Erwähnte ich, dass es auf jeden Fall gemütlich sein sollte?

Steffi hatte neulich ihr erstes Bubble-Tea Erlebnis und ich schlug vor, dieses Erlebnis mit mir zu teilen. Wir schossen also zwei Bubble-Shakes und pflanzten uns nach draußen, wo erstmal der Kleine gefüttert wurde…

Dann waren die Blubberbläschen dran. Ganz ehrlich. Ich weiß nicht, wieso man einen viel zu verwässerten und mit Eis künstlich klein gehaltenen Milchshake mit Perlen aus Zuckerlösung gefüllt für fast vier Euro kauft. Außer zum probieren natürlich.😉
Aber so viel weiß ich. Nochmal mach ich das nicht. Vor allem, nachdem ich den Artikel gelesen habe. Wobei ich mir das schon beim Kauf dachte, aber hey: Wir wollten es auf jeden Fall gemütlich haben.

Veröffentlicht in Alltag. 1 Comment »

Eine Antwort to “Süßes Bubblebläschen”

  1. Werde ich jetzt bestraft? « Düstere-Grenze Says:

    […] und ich waren ja vor kurzem in der Waterfront und tranken dort einen Bubble-Tea-Milchshake (stören Dich die Bindestriche? Mich […]


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: