2010 in review

Und dann habe ich noch Post von WordPress bekommen.

Besonders interessant für mich ist die Tatsache, dass unter den Top5-Beiträgen zwei von mir selbst geschriebene Artikel sind, während die „Was ich loswerden will“-Reihe eh viele Redirects zieht.

„Mein Barcode“ habe ich dafür den Kontakt zu einer meiner Lieblingsseiten zu verdanken.

Was auch noch auffällt: Viele Aufrufe des Blogs verdanke ich Ulf, der mir für dieses Jahr einige Ideen geliefert hat, die ich hoffentlich auch umsetzen werde.

Ich nutze einfach mal die Gelegenheit, um mal wieder Danke zu sagen.

Und jetzt das WordPress-Blabla:

The stats helper monkeys at WordPress.com mulled over how this blog did in 2010, and here’s a high level summary of its overall blog health:

Healthy blog!

The Blog-Health-o-Meter™ reads Wow.

Crunchy numbers

Featured image

A Boeing 747-400 passenger jet can hold 416 passengers. This blog was viewed about 7,400 times in 2010. That’s about 18 full 747s.

In 2010, there were 321 new posts, growing the total archive of this blog to 558 posts. There were 216 pictures uploaded, taking up a total of 200mb. That’s about 4 pictures per week.

The busiest day of the year was March 16th with 60 views. The most popular post that day was Was ich loswerden will (41).

Where did they come from?

The top referring sites in 2010 were google.de, de.wordpress.com, weblog.hundeiker.de, konsumpf.de, and bestatterweblog.de.

Some visitors came searching, mostly for burg fischhausen, chicken teriyaki, memo an mich, merkwürdige hobbys, and louis van gaal töchter.

Attractions in 2010

These are the posts and pages that got the most views in 2010.

1

Was ich loswerden will (41) March 2010

2

Warum Louis van Gaal von seinen Töchtern gesiezt wird July 2010

3

„Deutschland“ sucht die Supergaststätte – oder: Germanys Next Topgaststätte May 2010

4

Mein Barcode April 2010
1 comment

5

Impressum January 2010

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in blog. Schlagwörter: , , . Kommentare deaktiviert für 2010 in review

WikiLeaks-Banner

Wie ihr sicher schon bemerkt habt, werden meine Artikel unten mit WikiLeaks-Bannern verziert. Das liegt daran, dass ich dem Aufruf der taz gefolgt bin und die dort angebotenen Banner in die Artikel kopiere. Durch diese Banner wird der nächste erreichbare Mirror-Server von WikiLeaks aufgerufen.

WikiLeaks kämpft ja derzeit gegen viele Repressalien, wie der Sperrung der Konten durch Paypal oder dem Entzug von Speicherplatz dank Amazon. Alles ,“natürlich“ nur, weil sie gegen die AGBs der Unternehmen verstoßen haben. Das hat, „natürlich“ keinerlei politische Hintergründe. Ist klar.

Aber per kann man paypal für Abtreibungsgegner, dem Ku-Klux-Klan oder für Organisationen, die sich gegen die gleichgeschlechtliche Ehe einsetzen, bezahlen. (Via Jeff Jarvis)

Jedoch nicht für eine Internetseite, die der politischen Aufklärung des Volkes dient, wie noch nie eine Institution zuvor, mit Ausnahme der Presse, die sich seit Jahren selber als vierte Staatsgewalt abschafft. Und deshalb unterstütze ich mit den Bannern die weitere Verbreitung von WikiLeaks.

WikiLeaks

Veröffentlicht in blog. Schlagwörter: , , , , , , , . 3 Comments »

500

Da hätte ich im Anflug meines Veröffentlichungswahns doch fast übersehen, dass unter diesem Beitrag der 500. Beitrag steht.

Gelegenheit genug, mich bei allen interessierten Lesern, Kommentatoren und Besuchern dieses Blogs zu bedanken. Okay, der wohl häufigste Kommentator bin wohl ich…^^

Dennoch freut es mich ungemein, wenn jemand ein Artikel gefällt und das auch in den Kommentaren schreibt. Ebenso freut es mich auch, wenn jemand ein Artikel nicht gefällt und dieses in den Kommentaren kund tut. Solange es im konstruktiven Rahmen bleibt versteht sich.

Nach 500 Beiträgen habe ich, zum Glück, immer noch keine Trolle oder Flamer hier beobachten müssen. Ich hoffe, dass wird auch die nächsten 500 Beiträge so bleiben. Denn die nächsten 500 werden kommen. Das ist sicher. 🙂

Und weil es gerade wieder so gut passt:

Veröffentlicht in blog. Schlagwörter: , , , , . Kommentare deaktiviert für 500