Geentert

Gestern fanden in Niedersachsen die Kommunalwahlen statt. Und auch wenn dort lediglich Stadt- oder Gemeinderäte gewählt werden (und damit keine Profipolitiker, sondern zumeist machtgeile Selbstdarsteller), gehe ich auch bei dieser Wahl hin. Weil ich wählen DARF!

Da ich die Querelen meiner eher favorisierten Partei auf Kreisebene mit Bestürzung beobachtet habe, kam ich zu dem Schluss: „Die wähle ich bestimmt nicht!“

Die anderen Parteien kommen für mich auch nicht in Frage („Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!„), also wähl(t)e ich diesmal wieder die Partei, die sich auf ein bestimmtes Thema konzentriert und noch voller Idealisten steckt.

Und die haben mit 4,7% und zwei Sitzen den Delmenhorster Stadtrat geentert. *haaaarrrr*

Zwei Punkte sind bemerkenswert:

Erstens, die Wahlbeteiligung von gerade mal 40%. Was mich aber nicht allzu sehr wundert, da die Politik seit Jahren daran arbeitet, die Wahlen so unattraktiv wie möglich zu machen. Regiert wird das Land ja eh nicht mehr von den gewählten Volksvertretern….

Und zweitens, dass die Piraten in meinem Wahllokal ihr prozentual zweitbeste Ergebnis holten (nach dem Wahllokal Rathaus). Respekt!

So, und jetzt: Viel Erfolg Euch und macht Eure Sache anständig.

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in Politik. Schlagwörter: , , . 5 Comments »

Warum ich kein Mitglied der Piratenpartei bin:

Nennt mich altbacken, aber einer Partei die keine Richtung vorgibt, der kann ich nicht folgen. Wo rechtsradikale Dummschwätzer sich auch noch Vorstandsmitglied schimpfen dürfen, der kann ich beim besten Willen keinen Mitgliedsbeitrag schenken. Da ist mir mein Geld einfach zu wertvoll für.

Sollte die Piratenpartei in nächster Zeit, und ich meine damit zeitnah (!) oder in Piratenmigliedersprech ASAP, sich von den Äußerungen des Aaron Königs distanzieren und ihn endlich aus der Partei schmeißen, dann könnte ich mir es noch überlegen. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob nun die Aussagen des Königs oder das ignorieren dieser Aussagen des Parteivorstandes mehr der Partei geschadet haben.

Veröffentlicht in Politik. Schlagwörter: , , . 3 Comments »