Helfen!

Und wenn wir gerade bei Mitgefühl, Empörung und dem ganzen Rest sind, verweise ich auf einen Spendenaufruf, den Stefan Niggemeier in seinem Blog abgesetzt hat. Nein, nicht für sich, sondern für die Millionen Menschen am Horn von Afrika, die akut, jetzt, in diesem verdammten Augenblick an Hunger leiden und zuhauf dahinraffen. Unter anderem deshalb, weil irgendwelche verschissenen Spekulanten meinen, Nahrungsmittel wären ja ein tolles Spekulationsobjekt.

What ever. Geht rüber zu meinem Namensvetter, liest Euch den Beitrag durch und klickt auf einen der beiden Links ganz unten. Tut bitte was.

Und danach fragt mal bei Eurer Versicherung nach, womit Eure Rentenfonds so ihre Rendite erzielen…

Veröffentlicht in Wissen. Schlagwörter: , , , , , . 1 Comment »

Man weiß immer was man hat…

wenn man es nicht mehr hat…

Heute wird Norbert Blüm, ehemaliger Arbeitsminister unter Kanzler Birne Schwarzgeld Kohl 75 Jahre alt. Ja, genau der Norbert Blüm, der mit seinem Ausspruch „Die Rente ist sicher!“ für große Erheiterung gesorgt hat. Heute wissen wir, die staatliche Rente ist sicherer als alles was danach kam.

Anlässlich seines Geburtstages rief der Deutschlandfunk ihn heute morgen an und befragte ihn zu der aktuellen Situation in Politik und Gesellschaft. Und was soll ich sagen? Ich vermisse ihn wirklich.

Personen wie Norbert Blüm waren es, die wenigstens noch etwas Menschlichkeit in das Lager der CDU brachten. Personen wie Norbert Blüm sorgten sich auch im konservativen Lager um die Menschen. Personen wie Norbert Blüm setzten sich nicht nur für die Arbeitgeber ein, sondern auch und gerade für Arbeitnehmer UND Arbeitssuchende.

Gibt es heute noch eine(n) Bundesminister(in), der/die sich aus Überzeugung noch für diejenigen einsetzt, die ihn/sie gewählt haben und keine leeren Worthülsen absondert, die nicht mal im Ansatz ernst gemeint sind?

Hier ein paar Auszüge aus seinem heutigem Interview mit dem Deutschlandfunk, das sehr lesenswert ist:

„Er (der linke Flügel der CDU) ist schwächer geworden, das liegt auch daran, dass der Sozialstaat schwächer geworden ist.“

„[…]das ist ein neoliberaler Trend, der rund um die Welt geht, nur glaube ich, dass der an sein Ende gekommen ist. Manche haben das noch nicht gemerkt.“

„Wenn man natürlich die Beiträge durch Riesterrente umleitet in die Kasse von Allianz und Konsorten, ja, dann fehlt das in der Rentenversicherung. Und aus einem Hungerlohn können Sie auch keine Luxusrente machen. Hungerlöhne schaffen Hungerrente, hat allerdings nichts mit der Rentenversicherung zu tun. Insofern verteidige ich den Satz heute wie gestern.“

„Ich sehe, wenn die Arbeitgeber sich aus dem Spiel schleichen. Ich meine, viele der Diskussionen, da geht es ja, bei Licht betrachtet, um nichts anderes, als den Arbeitgeberbeitrag zu sparen. Macht nicht so viel Worte! Kopfpauschale war nur ein Vorschlag, weil die Arbeitgeber mit ihrem Beitrag raus sind. Hartz IV, da ging es darum, die beitragsbezogene Arbeitslosenversicherung nach hinten wegzudrücken. Riesterrente ohne Arbeitgeberbeitrag. Wenn sie das wollen, sollen sie es sagen und nicht so viele Umwege machen. Das ist Kündigung des Sozialvertrags, auf dem unsere Republik basiert.“

Er wäre ein Bundespräsident, der auch meine Unterstützung gehabt hätte. Schade, jetzt ist es wieder eine Grinsekatze.

Veröffentlicht in Politik. Schlagwörter: , , , . 2 Comments »

Von Renten und Arschlöchern

Heute Mittag musste ich mein Essen mehrmals verdauen. Der Grund: Am Tisch saßen neben meinem Meister und mir noch zwei weitere Personen, die führende Positionen bekleiden.

Der eine ist Geschäftsführer und unmittelbar dafür mitverantwortlich, dass der Großteil seiner Belegschaft „outgesourced“ wurde und in einer für unseren Konzern günstigeren (?) Firma untergekommen sind.

Am Tisch unterhielten sich die beiden über die besseren Anlagestrategien um ihre Rente zu sichern, unter Berücksichtigung der Inflation. Gold und Sachwerte ist das Fazit der beiden Schlipsträger gewesen, was sie immer wieder einkaufen, wenn der Preis für die Feinunze Gold mal wieder niedrig ist.

Das die ausgemusterten Mitarbeiter, die jetzt für weniger Geld arbeiten dürfen, nicht mal ansatzweise über mögliche Alternativen zur Rente nachdenken können…geschenkt.

Dafür haben die beiden genügend Zeit um Aktienkurse zu beobachten und in Firmen zu investieren, die mit der gleichen unmenschlichen Vorgehensweise tolle Renditen versprechen.

Es gibt Tage, da kann ich nicht so viel Essen, wie ich kotzen möchte. 👿

Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , , , , , . Kommentare deaktiviert für Von Renten und Arschlöchern

Was ich loswerden will (29)

Die Bundesregierung bedroht unsere Sicherheit

Die NachDenkSeiten führen stichwortartig die Unwahrheiten und Ungereimtheiten der Bundesregierung betreffend des Falls der Tanklaster in Kundus auf.

***

Militärmacht Deutschland – Mittendrin statt nur dabei

Feynsinn zum selben Thema und die Absurdität der Argumente, dass am Hindukusch unsere Freiheit verteidigt wird.

***

Aussichtslos, selbstmörderisch, unverschämt

Stefan Niggemeier (meinen Glückwunsch nachträglich) über Bezahlinhalte beim Hamburger Abendblatt.

***

Maschmeyer und Rürup gründen eine Beratungs-AG für Alters- und Gesundheitsvorsorge

Die NachDenkSeiten über die „Experten“, die sich jetzt selbstständig machen.

***

Stehen sie auf gegen die Indoktrination des zu Guttenberg

Und zum Schluss noch ein Aufruf um des Friedens willen. Auch von den NachDenkSeiten.

Veröffentlicht in Politik. Schlagwörter: , , , , , , , , , . Kommentare deaktiviert für Was ich loswerden will (29)

Was ich loswerden will (27)

Die Blauen und ihr Hang zur Wahrheit

schwatz-gelb mit einem Bericht von einem Derby bei der A-Jugend und wie die Polizei, Zeitung und die Homepage eines Vereins aus Gelsenkirchen davon berichten.

***

Nachtrag zur totalen Manipulation in Sachen Rente

Die NachDenkSeiten trägt eine Auswahl von kritischen und unkritischen Bemerkungen in Sachen Riester-Rente zusammen.

***

In guter Tradition

Lars nimmt in seinem spitblog eine Karte die die Ausbreitung der radioaktiven Verseuchung Tschernobyls zeigt und legt sie auf das gerade wieder angelaufene AKW in Biblis. Sehr eindrucksvolle Darstellung.

***

Klimakiller Kapitalismus – die große Hirnbremse

Feynsinn über einen plumpen SpOn-Artikel, der mit starren Zahlen die Wirkungslosigkeit des Klimaschutz aufzeigen soll.

***

Pulle statt Pille

Ware: Lüge / Preis: Variabel räumt mit alten Vorurteilen auf und stellt die Aussagen eines kleinen FDP-Wichtes (zurecht) an den Pranger.

***

… interessiert niemanden

niemehrschule über die Interessenten von guter Bildung und ihrer Stellung dazu. Fazit: Gute Bildung interessiert niemanden.

Veröffentlicht in Politik. Schlagwörter: , , , , , , . Kommentare deaktiviert für Was ich loswerden will (27)

Was ich loswerden will (25)

Pro Sieben geht mit der „Model-WG“ in die Zickenverlängerung

Das Fernsehblog der FAZ in Person von Peer Schader über das Auskauen ein- und desselben Formats, hier in Form von Tränen- und Zicken-TV. Wenigstens bleibt den Zuschauern den Fernsehmachern das Casting erspart und man kann gleich mit den Inszenierungen loslegen. Was die Mädels verdammt gut drauf haben, wie Peer bemerkt.

Heulsusenverein VPRT: Immer sind die anderen schuld

Nochmal das Fernsehblog mit Peer, der über das Treffen des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien berichtet, die darüber jammern, dass ARD und ZDF auch Programme für jüngere machen. Ich könnte höchstens darüber jammern, dass der ÖR sich zu sehr an die Privaten annähert, aber das ist ein anderes Thema… Auf jeden Fall ein sehr witziger Artikel. 😉

Wir riestern uns arm

Der Spiegelfechter mal wieder, der schreibt was die schon lange wussten, die sich nicht für dumm verkaufen lassen. Die Riesterrente gefährdet akut die Wirtschaft. Vom Schein der Sicherheit einer sicheren Rente ganz zu schweigen.

Eine Million Blogger für Roland Koch

Feynsinn ruft eine Million Blogger auf, den glorreichen Roland Koch zu lobpreisen und zu huldigen. Ihm zu Ehren werden wir ein Denkmal errichten, dass niemals seiner wahren Größe gerecht werden wird (also dem Koch, nicht Feynsinn…obwohl ;-)). Ich bin auf jeden Fall dabei. 🙂

Veröffentlicht in Politik. Schlagwörter: , , , . Kommentare deaktiviert für Was ich loswerden will (25)