Amigo, the laughing Gorilla

Muss ich wohl so hinnehmen…

(Via Joel B.@Buzzfeed)

Und ihr so?

Advertisements
Veröffentlicht in Fundstücke. Schlagwörter: , , . 6 Comments »

Aufmunterung

Gestern hat mich eine Nachricht aus dem Tritt gebracht und mir meine Laune ganz schön verhagelt. Dann sah ich das Video hier:

Jetzt geht es erstmal wieder.

(Dank Ronny gefunden)

Veröffentlicht in Video. Schlagwörter: , , , . Kommentare deaktiviert für Aufmunterung

Entkommen

Sehr schönes und stimmungsvolles Video über einen Frosch, der nichts mehr zu verlieren hat.

Und die Musik aus Requiem for a Dream geht sowieso immer!

Veröffentlicht in Video. Schlagwörter: , , . 1 Comment »

Der arme Bär

Vielleicht kennt Ihr diese Mitmach-Videos, die am Ende eine Entscheidung vom Zuschauer verlangen. Dieses Video habe ich beim Englisch-Blog von Markus Brendel gefunden. Auch eine Möglichkeit, seine englischen Verben zu trainieren. 😉

(Via Englisch-Blog)

Veröffentlicht in Video. Schlagwörter: , , , , , , . Kommentare deaktiviert für Der arme Bär

Affe im Weltraum

Ronny erweist sich immer mehr als Fundgrube für wunderschöne Werbevideos:

(Via Kraftfuttermischwerk)

Veröffentlicht in Video. Schlagwörter: , , , , . Kommentare deaktiviert für Affe im Weltraum

Lucy in the sky with diamonds

Heute wurden ein paar Sachen eingekauft:

– eine rutschfeste Unterlage

– zwei Keramikschälchen

– eine Plastikstäbchen mit Federn dran

– eine Wollmaus, die bei Bewegung quiekt

Nur mit der Katze sollte es nicht so recht klappen.

Heute mittag machten sich Steffi und ich auf den Weg um uns eine Katze anzuschaffen. Zuerst ging es zur Tierpension von Ute Mahlstedt. Die hatte aber dicht und bevor wir mittags bei den anderen Tierheimen auch vor verschlossenen Türen stehen, haben wir oben aufgeführte Sachen gekauft. Ein Katzenklo und eine Transportbox war ja schon vorhanden.

Um kurz nach drei machten wir uns erneut auf den Weg und fuhren wieder zuerst zur Tierpension von Frau Mahlstedt. Dort erklärte uns eine junge Dame, dass es eine TierPENSION ist. Und kein Tierheim. *dooh*

Also weiter zum Tierschutzhof in Schillbrok. Dort hinzufinden ist gar nicht so einfach. Man verlässt die Hauptstraße, unterquert diese um dann in ein kleines Waldstück zu fahren. Sehr komisch das. Viel komischer war dagegen die Tatsache, dass wir zwei Minuten später unverrichteter Dinge denselben Weg wieder zurückfuhren, weil der Tierschutzhof bis zum 12.04. dicht ist…

Also wurde die letzte Station unserer Liste angesteuert. Das Tierheim in Bremen an der Hemmstraße. Dort trafen wir anfangs auf eine sehr resolute aber lustige Angestellte, der wir unser Anliegen mitteilten.

S: Wir suchen eine Wohungskatze.

Angestellte: Wie groß ist denn die Wohnung?

I: 110 qm.

A: Und dann suchen sie nur eine Katze?

Sie stellte uns dann Joe vor, ein Traum von einem Kater. Mit markanter Gesichtsform und sehr zutraulichem Charakter. Er umgarnte uns sofort und wir hatten uns schon tatsächlich für die erstbeste Katze entschieden, als die Angestellte wieder zurückkam und uns leider mitteilte, dass der Kater tagsüber auf gar keinen Fall lange allein bleiben kann/darf. Aber ihre Kollegin hätte auch noch einige Hauskatzen, zu der gingen wir dann.

Als erstes stellte sie uns Merle vor. Merle war sofort bei uns und machte einen auf Liebwetter. Angst zeigte sie keine und der typische Fall von „Euch will ich haben“. Wir bekamen dann noch einige andere teilweise auch sehr bedauernswerte Katzen gezeigt, wie Moro oder Schieli, aber Merle war einfach zu präsent gewesen. Naja, bei dem Namen. 😉

Die Schutzgebühr sollte dann 80 Euronen betragen. Ein fairer Preis, wenn man bedenkt, dass

– alle Tiere kastriert abgegeben werden

– ärztlich bestens versorgt wurden

– kein Hehl aus den Vorgeschichten gemacht wurden (wir wurden über jede Katze mit all ihren Problemen informiert)

– die Tiere die dort bleiben auch versorgt werden müssen

– nicht jeder dort ehrenamtlich arbeitet

– wir den persönlichen Kratzbaum von Merle auch mitbekommen haben

– wir in den nächsten zwei Wochen, sollte tatsächlich mit der Katze gesundheitliche Probleme auftauchen umsonst bei der Tierklinik ankommen dürfen

– und alle Tiere dort kostenlos aufgenommen werden

Nur leider hatten wir keine 80 Euro dabei, also fuhren wir zur nächsten Bank um Geld zu holen. Auf dem Weg dorthin überlegten wir uns dann einen neuen Namen. Bei aller Liebe, aber bei Merle denke ich nicht an eine Katze. 😉

Lili und Lola waren No-Gos für mich (na, wer weiß warum?). Robin passte nicht – womit wir die Namen bei Himym abgehakt hatten und auf Stella kamen wir nicht – also nahmen wir die Farbe der Katze als Ausgangspunkt.

Blacky? Hmm, nein.

Pam? (wegen Pam Grier)….auch nicht.

Luzifer…Lucy? Jau, Lucy ist super.

And here she comes, Lucy:

Und gerade eben entdeckten wir, dass der Name Lucy doch in Himym vorkommt. Lucy ist nämlich die Tochter von Stella, Teds Freundin in Staffel drei (übrigens gespielt von Sarah Chalke, der Elliot Reid aus Scrubs).

Veröffentlicht in Neuanschaffung. Schlagwörter: , , , , . Kommentare deaktiviert für Lucy in the sky with diamonds

Vor dem Casting

Nachdem wir gestern nach Friesland gekommen sind, für das Raclette einkaufen waren, Fußball geguckt haben und lecker Raclette aßen. Nachdem ich meinen ersten vollständigen Boxkampf schaute und dabei eingeschlafen bin, aber immerhin die Vorberichterstattung vollständig schaute und mich ständig lustig machte. Nach alldem war endlich der langersehnte Casting-Sonntag gekommen.

Am Frühstückstisch war die Stimmung schon ganz gut. Erika und ich gackerten uns schon mal warm, beim Casting sollte es aber noch besser werden.

Steffi fuhr uns, weil Erika zu aufgeregt war und ich lieber lesen wollte (Lesen verdichtet das Gehirn!). Auf der Autobahn wurden wir dann Zeuge, wie vor uns ein Raubvogel angefahren wurde und dieser mit offensichtlich gebrochenen Flügel sich auf den Notstreifen rettete. Kein tolles Bild, aber es lenkte mich von einem anderen Bild ab, dass sich kurz zuvor mir aufdrängte. An der Tankstelle hielt neben uns ein junges Pärchen. Er tankte, sie ging über das Grundstück hinter die parkenden Miet-LKWs. Nanu? Will die nicht zum Pinkeln auf Toilette gehen? Wir fuhren los und ich, neugierig wie ich bin, linste in die Richtung, nur um zu sehen, wie ihr ein Schwall brauner Brühe aus dem Gesicht schoss.

Nun war es der Vogel, der sogleich Tränen der Trauer ins Gesicht von Steffi trieb. Dabei wissen wir doch alle, dass der Vogel jetzt im Tierpark Jaderberg versorgt und gepflegt wird. Ist doch klar, oder?

Auf dem Weg gingen wir noch mal alle Bundesländer durch, Politiker hatten wir schon. Dabei hätten wir eher Gebirge üben sollen. Aber wer kennt schon die Gebirge in Deutschland? Mal abgesehen von meinem Opa.

Wir waren auf jeden Fall pünktlich da und stießen auf bestimmt 20 andere Wartende.

Veröffentlicht in Alltag, Ausflug. Schlagwörter: , , . Kommentare deaktiviert für Vor dem Casting

Nashorncontent

Wo wir gerade bei aggressiven Nashörnern waren…

Born in Captivity from Cortland Bechtell on Vimeo.

Veröffentlicht in Spaß, Video. Schlagwörter: , , . Kommentare deaktiviert für Nashorncontent

Tschüssn

Wir sind dann gleich mal weg. Nach Osterholz-Scharmbeck. Nein, nicht zu Meyerhoff. Zum Rene. Und Herrn Falkenhorst.

Dem Eisbären Kalle.

Und natürlich dem Maulwurf.

Nachtrag 02.10.09, 23:35 Uhr: Ich fasse mich kurz, weil mir meine Hände noch vom Klatschen glühen. Live ist Rene Marik noch besser, als es bei yt den Anschein hat. Auch wenn ich das meiste schon von eben da her kannte, ist seine Mimik, seine Gestik, seine Sprache dermaßen lustig, dass ich Bauchschmerzen vor Lachen bekam. Zu genial. Und sein neues Programm ist auch schon draußen: Kasperpop.

Und was soll ich sagen? Zwei Plätze sind bereits bestellt. 🙂

Veröffentlicht in Ausflug, Spaß. Schlagwörter: , , . Kommentare deaktiviert für Tschüssn

Simons Katze

Jeder (?) kennt sie, jeder (!) liebt sie. Simons Katze. Hier Teil 1 der unperiodisch erscheinenen Folgen:

Veröffentlicht in Spaß, Tiere, Video. Schlagwörter: , , , . Kommentare deaktiviert für Simons Katze