Ein Unglück kommt selten allein

Und weil es mit dem Fenster nicht genug war, erklärte sich die Waschmaschine mit dem Fenster solidarisch und verweigerte am Mittwoch ebenfalls jegliche Zusammenarbeit. Das Fehlerbild war das Übliche. Meine Reaktion auch…eine Mail an Uwe. Der fand im Lager keinen Ersatz und riet mir zu einem teuren Neukauf oder einem günstigen Gebrauchtmodell.

Bei Bremen.de wurde ich am Schwarzen Brett auch in Schwanewede fündig. Also eher Feierabend gemacht und unter tatkräftiger Mithilfe meines Vaters und seiner Sackkarre auf den Weg gemacht. Im Tausch für 20 Euronen die Waschmaschine in Schwanewede weggeholt, nach Hause, die alte runter, die neue hoch und angefangen, nach einem Probelauf bei 90°C (empfiehlt Uwe statt teurer Pflegemittelchen) den Berg Wäsche abzutragen.

Einziges Manko der Neuen. Sie soll laut Aussage der abgabewilligen Dame beim Schleudern sehr laut sein. Im Vergleich zu unserer alten konnte ich nichts diesbezügliches feststellen. 😉

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , , , , , , , . Kommentare deaktiviert für Ein Unglück kommt selten allein

Planungen für ein Buch

Ich habe mir jetzt vorgenommen, ein Buch über Prokrastination zu schreiben. Ich will nur eben noch diesen Blogeintrag zu Ende schreiben, meine Emails checken und noch die Wäsche aufhängen. Dann gehts los.

Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , , . Kommentare deaktiviert für Planungen für ein Buch