Düstere Fundstücke (8)

Achter Teil der nur noch unregelmäßig erscheinenden Serie „Düstere Fundstücke“. Und wie immer versuche ich anhand der Suchbegriffe persönlich zu helfen. Auf gehts.

haare für den reiterball

Gutes Beispiel für eine ungenaue Suche. Für wen sind die Haare? Für den Reiter oder das Pferd? Und welche Farbe sollen die Haare haben? Und noch wichtiger: Wie lang sollen die Haare bis zum Reiterball sein?

Wen die Zeit drängt, empfehle ich eine Perücke. Gibt es sicher auch für Pferde.

***

geburtstag hochzeitstag adressbuch kalender thunderbird

Auf meinem Netbook habe ich Thunderbird gar nicht erst installiert, da ich es eh nicht mehr nutze. Wofür lebe ich in der Cloud? Meine Empfehlung daher: Vergiss Thunderbird.

***

Kommen wir zu der seit langem besten Suchanfrage, die letztlich auf unserem Blog landete:

schadet ein swingerklubbesuch der beziehung

Das kommt auf die Beziehung an. 😉

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in Fundstücke. Schlagwörter: , , , , , . Kommentare deaktiviert für Düstere Fundstücke (8)

In geheimer Mission

Hatte heute einen Spezialauftrag, der mir wieder einen Schwung grauer Haare einbrachte.

Ich durfte zur Bank fahren und eine Einzahlung der Kasse vornehmen. Mit einem hohen vierstelligen Betrag in der Tasche steigt der Grad der Nervosität exponentiell an.

Ich glaub, als Geheimagent wäre ich eine Niete. 😉

Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , , , . Kommentare deaktiviert für In geheimer Mission

Es hat geklingelt

Heute morgen vormittag beim Frühstück klingelte es an der Tür.

Kurzer Blick durch das Fenster. Nein, es war nicht der Postmann

Da ich niemanden mit einem Moped kenne, bin ich sicherheitshalber direkt an die Tür gegangen, statt über den Summer aufzumachen. Es war Siggi, ein Kegelkollege, der mir eine Sicherheitskopie der vereinsinternen DVD mitbrachte, auf dem ich unter anderen in einem Video zu sehen bin, wo 20 cm meiner vollen Haarpracht abgeschnitten wurden (und immer noch 30 cm übrig blieben ;-)). Wir hatten darüber letzten Samstag gesprochen und er war gerade in der Nähe und dachte an mich.
Während wir uns noch etwas unterhielten, tauchte tatsächlich der Postmann auf und überreichte mir das Paket, auf das wir schon sehnsüchtig warteten.

Bevor das aber aufgemacht wurde, haben wir erstmal zu Ende gefrühstückt, dann gründlich die Hände gewaschen und dann erst das Paket aufgemacht. Ich mache es zur Abwechslung mal kurz: Wir sind begeistert.

Jetzt besorgen wir uns sämtliche in Frage kommenden Adressen und dann werden fleißig Karten verschickt.

Übrigens. DER wird nicht eingeladen:

Veröffentlicht in Alltag. Schlagwörter: , , , , , , . Kommentare deaktiviert für Es hat geklingelt